+
Der ehemalige "heute"-Nachrichtensprecher Heinz Wrobel ist tot.

"Pionier der ersten Stunde"

Ex-"heute"-Nachrichtensprecher Wrobel ist tot

Mainz - Viele Zuschauer kennen sein Gesicht von fast 30 Jahren „heute“-Nachrichten: Heinz Wrobel ist tot. Er starb nach Angaben des ZDF am Pfingstsonntag im Alter von 85 Jahren.

Der gebürtige Berliner war von 1963 bis 1992 Nachrichtensprecher bei „heute“. Wrobel sei ein Pionier der ersten Stunde gewesen, teilte der Mainzer Sender am Dienstag mit. Seine Karriere begann Wrobel beim Südwestfunk, für den er 16 Jahre lang arbeitete. Mit dem Sendestart arbeitete er dann beim Zweiten in der Abteilung Tagesgeschehen.

Chefredakteur Peter Frey würdigte die Arbeit des früheren Nachrichtensprechers: „Heinz Wrobel hat über drei Jahrzehnte wesentlich daran mitgearbeitet, dass die „heute“-Nachrichten ihre hohe Glaubwürdigkeit entwickeln konnten.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Russische Stiftung bezahlte Krimreise von AfD-Politiker Pretzell
Koblenz - Marcus Pretzell von der AfD hat sich eine dienstliche Reise auf die Krim von einer russischen Stiftung bezahlen lassen. Für den Europaabgeordneten ist das …
Russische Stiftung bezahlte Krimreise von AfD-Politiker Pretzell
„Angriff gegen uns alle“: Frauenmärsche gegen Trump
Washington - Donald Trump bläst schon am ersten Tag seiner Präsidentschaft der Wind ins Gesicht. Weltweit gehen Frauen gegen den Republikaner auf die Straßen.
„Angriff gegen uns alle“: Frauenmärsche gegen Trump
Nationalisten üben in Koblenz den Schulterschluss
Koblenz - „Merkel muss weg“ rufen sie bei Pegida. Beim Treffen der Rechtspopulisten in Koblenz ertönt der gleiche Slogan. Rückenwind gibt den Teilnehmern der Sieg von …
Nationalisten üben in Koblenz den Schulterschluss
Tausende demonstrieren gegen Rechtspopulisten-Kongress
Koblenz - Bunte Fahnen, Transparente und die „Ode an die Freude“ haben Demonstranten dem Kongress europäischer Rechtspopulisten in Koblenz entgegengesetzt. Es kamen viel …
Tausende demonstrieren gegen Rechtspopulisten-Kongress

Kommentare