+
Der ehemalige "heute"-Nachrichtensprecher Heinz Wrobel ist tot.

"Pionier der ersten Stunde"

Ex-"heute"-Nachrichtensprecher Wrobel ist tot

Mainz - Viele Zuschauer kennen sein Gesicht von fast 30 Jahren „heute“-Nachrichten: Heinz Wrobel ist tot. Er starb nach Angaben des ZDF am Pfingstsonntag im Alter von 85 Jahren.

Der gebürtige Berliner war von 1963 bis 1992 Nachrichtensprecher bei „heute“. Wrobel sei ein Pionier der ersten Stunde gewesen, teilte der Mainzer Sender am Dienstag mit. Seine Karriere begann Wrobel beim Südwestfunk, für den er 16 Jahre lang arbeitete. Mit dem Sendestart arbeitete er dann beim Zweiten in der Abteilung Tagesgeschehen.

Chefredakteur Peter Frey würdigte die Arbeit des früheren Nachrichtensprechers: „Heinz Wrobel hat über drei Jahrzehnte wesentlich daran mitgearbeitet, dass die „heute“-Nachrichten ihre hohe Glaubwürdigkeit entwickeln konnten.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Terroristen von Barcelona vor dem Richter
Die Terrorzelle von Barcelona ist zerschlagen. Nach den Anschlägen der vorigen Woche stehen die Behörden in Spanien aber noch vor offenen Fragen. Das Verhör der vier …
Terroristen von Barcelona vor dem Richter
Von der Leyen will Verteidigungsministerin bleiben
Trotz teils massiver Kritik von der Opposition würde Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen gerne ihr Amt weiterführen - vorausgesetzt die CDU gewinnt die Wahl.
Von der Leyen will Verteidigungsministerin bleiben
Trump will Kampf in Afghanistan verschärfen
Seit fast 16 Jahren kämpfen US-Soldaten in Afghanistan. Die Erfolge sind umstritten. Donald Trump war einst ein scharfer Kritiker des Einsatzes. "Wir werden Terroristen …
Trump will Kampf in Afghanistan verschärfen
Wer die Überlebenden der spanischen Terrorzelle sind
Nach den Anschlägen in Katalonien sind vier Terrorverdächtige einem Gericht in Madrid vorgeführt worden. Sie sind die einzigen Überlebenden der Terrorzelle
Wer die Überlebenden der spanischen Terrorzelle sind

Kommentare