+

Wieder in Großbritannien

Fünf Terrorverdächtige in England festgenommen

Fünf Terrorverdächtige sind in Großbritannien von der Polizei festgenommen worden. Scotland Yard ermittelt - weitere Angaben wurden nicht gemacht.

London - Insgesamt fünf Terrorverdächtige sind in Großbritannien von der Polizei festgenommen worden. Zwei 21-jährige Männer wurden nach ihrer Ankunft aus der Türkei am Samstag auf dem Londoner Flughafen Heathrow abgeführt. Die Männer stammten nach Polizeiangaben aus Leicester und Birmingham.

Außerdem waren drei Männer bereits am Freitagabend festgenommen worden. Es handele sich um zwei 28-Jährige und einen 31-Jährigen, teilte Scotland Yard mit. Zwei der Terrorverdächtigen wurden demnach in der Grafschaft Essex nordöstlich von London und einer in East Sussex im Südosten Englands dingfest gemacht.

Weitere Angaben zu den Festnahmen wollte die Polizei auf Anfrage nicht machen. Unklar war auch, ob die beiden Fälle miteinander zusammenhängen. Großbritannien ist in den vergangenen Monaten von mehreren Terroranschlägen in Manchester und London erschüttert worden. Dabei waren Dutzende Menschen ums Leben gekommen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brüssel verklagt Ungarn wegen Asylpolitik
Ungarn und die EU-Kommission liegen seit Jahren im Streit über die europäische Migrationspolitik. Trotz mehrfacher Kritik aus Brüssel lenkt Budapest nicht ein. Nun geht …
Brüssel verklagt Ungarn wegen Asylpolitik
Punktsieg Puigdemonts: Spanien verzichtet auf Auslieferung
Spanien will Puidgemont nun doch nicht haben. Die Justiz in Madrid verzichtet auf die Auslieferung des katalanischen Separatistenchefs. Die Sache ist für Deutschland …
Punktsieg Puigdemonts: Spanien verzichtet auf Auslieferung
Merkel löst Wahlkampf-Versprechen ein - und geht aufs Land
Kuhstall auf dem Land statt weltpolitisches Parkett. Kanzlerin Merkel löst bei Bürgern Versprechen aus dem Wahlkampf ein - und versucht, die nervenzehrenden Streitereien …
Merkel löst Wahlkampf-Versprechen ein - und geht aufs Land
Israel verabschiedet umstrittenes "Nationalitätsgesetz"
Die Kontroverse um das israelische "Nationalitätsgesetz" tobt schon seit Jahren. Jetzt wird eine abgeschwächte Version verabschiedet. Die arabische Minderheit spricht …
Israel verabschiedet umstrittenes "Nationalitätsgesetz"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.