1 von 20
Mit einer überraschenden Annäherung in der Syrien-Frage hat der G-20-Gipfel der führenden Industrie- und Schwellenländer begonnen:
2 von 20
Die USA und Russland plädierten beide demonstrativ für einen politischen Prozess zur Beilegung des Konflikts.
3 von 20
US-Präsident Barack Obama erklärte nach einem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin am Montag, er stimme mit diesem im Hinblick auf Syrien darin überein, dass „wir ein Ende der Gewalt brauchen und einen politischen Prozess, um einen Bürgerkrieg zu verhindern“. Putin erklärte, er und Obama seien sich bei vielen Fragen bezüglich Syrien einig.
4 von 20
„Wir teilen die Überzeugung, dass das syrische Volk die Möglichkeit haben sollte, unabhängig und demokratisch über die eigene Zukunft zu entscheiden“, hieß es in einer gemeinsamen Stellungnahme. Der syrische Präsident Baschar Assad wurde in der Erklärung nicht explizit genannt.
5 von 20
Zuletzt hatten die USA Russland immer wieder vorgeworfen, die Regierung in Damaskus zu stützen. Das Treffen mit Obama in Los Cabos war das erste seit dem Beginn der dritten Amtszeit Putins als russischer Präsident.
6 von 20
Obama traf auch mit Merkel zusammen. Beide sprachen über die aktuelle Lage in der Euro-Zone, wie anschließend aus Regierungskreisen verlautete.
7 von 20
Das Weiße Haus erklärte nach dem Treffen, der US-Präsident sei ermutigt über Fortschritte im Umgang mit der europäischen Schuldenkrise.
8 von 20
Obama und Merkel hätten über die hohe Bedeutung von Schritten zur Sicherung der Finanzstabilität in der Euro-Zone gesprochen, sagte der Sprecher des Weißen Hauses, Jay Carney.

G-20-Gipfel in Mexiko: Darüber sprachen die Staatsoberhäupter

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Geplanter Abschiebeflug nach Afghanistan verschoben
Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" einen für Mittwoch geplanten weiteren Abschiebeflug nach Afghanistan …
Geplanter Abschiebeflug nach Afghanistan verschoben
UN: Hunderte tote Zivilisten bei Sturm auf Mossuls Altstadt
Die Terrormiliz IS ist im Begriff, ihre letzte irakische Hochburg Mossul zu verlieren. Doch die Islamisten sorgen dabei für ein Blutbad. Tausende Einwohner werden als …
UN: Hunderte tote Zivilisten bei Sturm auf Mossuls Altstadt
Katars Gegner stellen Bedingungen für Ende der Blockade
Die Blockade wirkt nicht so wie gewünscht, also wollen Katars Gegner das Land mit weiteren Forderungen zum Einlenken bringen. Beobachter halten dies für wenig …
Katars Gegner stellen Bedingungen für Ende der Blockade
Zuversichtlich trotz diverser Enttäuschungen
An Tag zwei des Brüsseler EU-Gipfels geht es um Wirtschaft und Handel - aber eben auch um den alten Dauerstreit über die Flüchtlingspolitik, der die Partner inzwischen …
Zuversichtlich trotz diverser Enttäuschungen

Kommentare