+
30 Prozent der Gesamtkosten für den G7-Gipfel auf Schloss Elmau übernimmt der Bund.

30 Prozent der Gesamtkosten

G7-Gipfel: Bund zahlt 40 Millionen

  • schließen

München - Insgesamt kostet der G7-Gipfel auf Schloss Elmau 130,8 Millionen Euro. Der Bund beteiligt sich laut Recherchen des Münchner Merkur daran mit 40 Millionen Euro.

Der Bund beteiligt sich an den Kosten für den G7-Gipfel auf Schloss Elmau mit 40 Millionen Euro. Diese Zahl bestätigte die bayerische Staatskanzlei unserer Zeitung am Freitag auf Anfrage.

Das entspricht rund 30 Prozent der Gesamtkosten von 130,8 Millionen Euro. Damit liegt die Beteiligung der Bundesregierung etwa in dem Rahmen, der schon für den letzten Gipfel auf deutschem Boden in Heiligendamm galt.

Damals überwies Berlin 22,5 von 83 Millionen Euro – etwa 27 Prozent. Die Logistik ist gewaltig: Zu dem Treffen am 7. und 8. Juni des kommenden Jahres werden nicht nur die Staatschefs, sondern jeweils hunderte Mitarbeiter erwartet.

Bis zu 15.000 Polizisten sollen im Einsatz sein. Schon jetzt sind mehrere Demonstrationen angemeldet.  

Lesen Sie auch: G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau - Die wichtigsten Fragen und Antworten

mik

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Razzia gegen Islamisten in Berlin - Festnahmen auch in Salzgitter
Die Polizei in Berlin fährt derzeit eine Großrazzia gegen Islamisten. Offenbar geht es um Menschen aus dem Umfeld des IS - und des Attentäters Anis Amri.
Razzia gegen Islamisten in Berlin - Festnahmen auch in Salzgitter
Streiks gegen Sparpolitik in Griechenland
Tausende gehen in Griechenland auf die Straßen. Sie protestieren gegen Arbeitslosigkeit, Armut und immer mehr Steuern. Einen Ausweg aus dem harten Sparprogramm gibt es …
Streiks gegen Sparpolitik in Griechenland
Trump, Repressionen, Doping? Putin weist (fast) alle Vorwürfe zurück
Wladimir Putins Regierung gilt im Ausland als autoritär. Bei seiner groß aufgezogenen Jahres-Pressekonferenz weist er Vorwürfe zurück: Es sei „nicht an ihm, die …
Trump, Repressionen, Doping? Putin weist (fast) alle Vorwürfe zurück
Neue Berichte: Hätten diese Politiker schon den Posten im GroKo-Kabinett sicher?
SPD und Union ringen um eine neue Bundesregierung. GroKo ja oder nein? Ist „KoKo“ vom Tisch? Am Mittwoch trafen sich Union und SPD in Berlin. Alle News im Ticker.
Neue Berichte: Hätten diese Politiker schon den Posten im GroKo-Kabinett sicher?

Kommentare