+
Via Twitter und Facebook informiert die Polizei über den G7-Gipfel.

Sicherheits- und Verkehrsfragen

G7-Gipfel: Polizei informiert via Twitter und Facebook

München - Über Verkehrs- und Sicherheitsfragen rund um den G7-Gipfel im Juni auf Schloss Elmau informiert die bayerische Polizei die Bürger seit Montag auch auf Twitter und Facebook.

Innenminister Joachim Herrmann (CSU) erklärte: „Wir können damit in Sekundenschnelle online auf polizeiliche Maßnahmen hinweisen und diese transparent machen.“ Zudem könne die Polizei Falschmeldungen in sozialen Netzwerken umgehend richtigstellen. Die Seiten sind unter facebook.com/g7polizei und twitter.com/g7polizei erreichbar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

China-Pandas nach Berlin: Was hinter der netten Geste steckt
Am Samstag ziehen die beiden Pandabären Meng Meng und Jiao Qing von China nach Berlin. Darum ist die langjährige Tradition des Bären-Verleihs nicht ganz unumstritten. 
China-Pandas nach Berlin: Was hinter der netten Geste steckt
Walter Kohl möchte Staatsakt am Brandenburger Tor für seinen Vater
Der ältere Sohn von Ex-Kanzler Helmut Kohl kritisiert die Pläne für die Trauerzeremonien und das Begräbnis seines Vaters Helmut Kohl. Er wünscht sich, dass seinem Vater …
Walter Kohl möchte Staatsakt am Brandenburger Tor für seinen Vater
Kreml-Kritiker Nawalny darf nicht zur Wahl antreten
Moskau (dpa) - Die russische Wahlleitung hat dem Oppositionellen Alexej Nawalny das Recht auf eine Kandidatur bei der Präsidentenwahl 2018 abgesprochen.
Kreml-Kritiker Nawalny darf nicht zur Wahl antreten
Scharfschütze erschießt IS-Kämpfer im Irak – aus 3540 Metern Entfernung
Aus gut dreieinhalb Kilometern Entfernung hat ein Sniper einen IS-Kämpfer getötet. Damit hat der kanadische Scharfschütze einen Weltrekord aufgestellt.
Scharfschütze erschießt IS-Kämpfer im Irak – aus 3540 Metern Entfernung

Kommentare