+

Verfassungsschutz

G8-Gipfel: Linksextreme mobilisieren bereits

Berlin - Linksextreme mobilisieren nach Beobachtungen der Sicherheitsbehörden bereits jetzt gegen den G8-Gipfel im kommenden Jahr in Schloss Elmau.

„Die Mobilisierung gewaltbereiter Linksextremisten gegen diese Veranstaltung ist bereits angelaufen“, zitiert das Nachrichtenmagazin „Focus“ aus einer vertraulichen Lageeinschätzung des Verfassungsschutzes Baden-Württemberg. Ähnlich wie beim G8-Gipfel 2007 in Heiligendamm seien gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei zu befürchten. Es könnte zu militanten Aktionen kommen.

Hintergrund der Warnung ist dem Bericht zufolge ein Aufruf im Internet. Eine 2010 gegründete Gruppe namens „[3A]*Revolutionäres Bündnis“ kündige einen „Sturm auf den Gipfel“ an. Neben tausenden deutschen Aktivisten würden viele Demonstranten aus dem Ausland erwartet. Die Staats- und Regierungschefs der acht größten Industrienationen könnten sich auf Schloss Elmau in Bayern „nicht ungestört“ treffen. Das Kürzel „[3A]“ steht dem Bericht zufolge für antifaschistisch, antimilitaristisch, antikapitalistisch.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel zurückhaltend bei Scholz-Vorstoß zur Rente
Es ist ein Thema mit Zündstoff: Wie sollen die Renten bei weniger Beitragszahlern und bereits jetzt rund 21 Millionen Empfängern auch über 2025 stabil gehalten werden? …
Merkel zurückhaltend bei Scholz-Vorstoß zur Rente
Papst: Kirche hat Missbrauchsopfer ignoriert
Der Vatikan lässt zwei Tage verstreichen, bis er auf das bekanntgewordene große Ausmaß sexuellen Missbrauchs in der US-Kirche reagiert. Nun legt Papst Franziskus mit …
Papst: Kirche hat Missbrauchsopfer ignoriert
Journalistin Mesale Tolu darf die Türkei verlassen
Es kommt überraschend: Die Ausreisesperre gegen Journalistin Mesale Tolu für die Türkei wird aufgehoben. Unterstützer und Politiker sind erleichtert. Der Prozess gegen …
Journalistin Mesale Tolu darf die Türkei verlassen
Kein Schlagabtausch vor der Wahl: BR legt TV-Duell auf Eis - der Grund ist kurios
Fans packender Rededuelle müssen auf ein Schmankerl vor der Landtagswahl in Bayern wohl verzichten. Der BR hat Pläne für ein TV-Duell zunächst auf Eis gelegt.
Kein Schlagabtausch vor der Wahl: BR legt TV-Duell auf Eis - der Grund ist kurios

Kommentare