+
Die Stimmung in Ägypten ist aufgeheizt. Erst am Freitag waren Regierungsgegner und -treue in Kairo aneinandergeraten. Foto: Mohamed Hossam

Gabriel am Nil: Treffen mit Ägyptens Präsident al-Sisi

Kairo (dpa) - Zum Auftakt seiner Nordafrika-Reise trifft Vizekanzler Sigmar Gabriel heute in Kairo mit dem ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi zusammen. Gabriel hat angekündigt, die massiven Menschenrechtsverletzungen offen zur Sprache zu bringen.

Obwohl das Regime des Ex-Generals mit harter Hand gegen die Opposition vorgeht und Zehntausende in Gefängnissen sitzen, sieht die Bundesregierung Al-Sisi als Stabilitätsanker in der unruhigen Region. Der Westen braucht Ägypten im Kampf gegen islamistischen Terror und in der Flüchtlingskrise. 

Die vom Regime in Kairo vor einem Jahr ugesagten Erleichterungen für Menschenrechtsanwälte, Gewerkschaftler, Journalisten und die deutschen Stiftungen seien nicht eingetreten. "Natürlich werde ich auch die mitreisenden Wirtschaftsvertreter ermutigen, das bei ihren Kontakten anzusprechen", meinte Gabriel. 

Der Bundeswirtschaftsminister und SPD-Chef wird von einer großen Wirtschaftsdelegation begleitet. Die Unternehmer hoffen auf neue Milliardenaufträge. Gabriel reist am Montag weiter nach Marokko.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump lädt Putin schon im Herbst nach Washington ein
Noch immer sorgt das Treffen zwischen Donald Trump und Wladimir Putin beim Gipfel in Helsinki für Schlagzeilen. Wir berichten weiter über die Nachwehen des Gipfels im …
Trump lädt Putin schon im Herbst nach Washington ein
Hendrik Meier ist der erste Nachtbürgermeister Deutschlands
In Mannheim wurde der erste Nachtbürgermeister Deutschlands gewählt. Dieser soll vor allem bei Konflikten im Nachtleben vermitteln.
Hendrik Meier ist der erste Nachtbürgermeister Deutschlands
Fall Skripal: Russischer Diplomat verlangt britische Beweise
Einem Pressebericht zufolge haben die Ermittler im Fall des mit Nowitschok vergifteten Ex-Spions russische Verdächtige identifiziert. Eine Bestätigung dafür gibt es …
Fall Skripal: Russischer Diplomat verlangt britische Beweise
Seehofer legt Messlatte für Söder hoch: Absolute Mehrheit sei noch möglich
Nach dem historischen Tief im Bayerntrend will Horst Seehofer die 38-Prozent-CSU wieder aufrichten. Er verlangt mehr Teamgeist. Und redet ausgerechnet jetzt erstmals von …
Seehofer legt Messlatte für Söder hoch: Absolute Mehrheit sei noch möglich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.