+
Sigmar Gabriel.

Gesprächsangebot an Nordkorea

Gabriel lobt: „Ein großer und mutiger Schritt für die USA“

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat das Gesprächsangebot der US-Regierung an Nordkorea begrüßt.

"Das ist genau die richtige Richtung und ein großer und mutiger Schritt für die USA", erklärte Gabriel am Sonntag. Nordkorea sei "gut beraten, dieses Gesprächsangebot jetzt ernst zu nehmen." US-Außenminister Rex Tillerson hatte am Samstag bei einem Besuch in Peking gesagt, die USA stünden in Kontakt mit Nordkorea, um die Möglichkeit von Verhandlungen über das nordkoreanische Atom- und Raketenprogramm auszuloten. Dazu gebe es bereits "Kommunikationskanäle nach Pjöngjang". Kurze Zeit später erklärte das Außenministerium in Washington allerdings, Nordkorea habe keinerlei Interesse an Gesprächen mit Washington. Es gebe keine Hinweise darauf, dass Pjöngjang an Verhandlungen über eine Denuklearisierung interessiert sei, teilte Ministeriumssprecherin Heather Nauert mit. Dabei hätten die USA Nordkorea unter anderem zugesichert, Machthaber Kim Jong Un nicht stürzen zu wollen. 

Gabriel ruft bereits seit Wochen dazu auf, im Konflikt um das nordkoreanische Atom- und Raketenprogramm direkte Gespräche zu führen. Auch für den Iran wünsche er sich ein solches Angebot, erklärte er am Sonntag. "Eine Aufkündigung des Atomabkommens mit dem Iran durch die USA würde die Glaubwürdigkeit des Angebots an Nordkorea unterminieren", mahnte Gabriel.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Milliarden für erneuerbare Energien bringen nichts“: Lindner hat andere Idee für Klimaschutz
28 Milliarden Euro werden für die Förderung der erneuerbaren Energien ausgegeben. Die würden laut Linder dem Klimaschutz aber nichts bringen. 
„Milliarden für erneuerbare Energien bringen nichts“: Lindner hat andere Idee für Klimaschutz
Union weist Scholz-Forderung nach Rentengarantie zurück
Berlin (dpa) - Die Unionsfraktion hat den Vorstoß von Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) scharf zurückgewiesen, eine Garantie des Rentenniveaus weit über das bisher …
Union weist Scholz-Forderung nach Rentengarantie zurück
Zentralpräsident der Juden kritisiert Darstellung in Schulbüchern wegen „antisemitischer Stereotype“
Laut dem Präsidenten des jüdischen Zentralrats sind deutsche Schulbücher veraltetet, rudimentär und nicht sachlich genug in Bezug auf die Juden-Darstellung.
Zentralpräsident der Juden kritisiert Darstellung in Schulbüchern wegen „antisemitischer Stereotype“
Nahles bringt deutsche Hilfe für die Türkei ins Gespräch
Die Türkei kämpft mit dem Absturz ihrer Währung. Ursache dafür sind auch Wirtschaftssanktionen durch die USA. Sollte Deutschland nun der Regierung in Ankara zur Seite …
Nahles bringt deutsche Hilfe für die Türkei ins Gespräch

Kommentare