Schock-Nachricht für Boateng: Saison-Aus, WM-Teilnahme in Gefahr!

Schock-Nachricht für Boateng: Saison-Aus, WM-Teilnahme in Gefahr!
+
Bundesfinanzminister Schäuble will die Möglichkeit schaffen, dass sich private Investoren an der künftigen Autobahn-Gesellschaft beteiligen dürfen. Foto: Jens Büttner

Widerstand gegen Schäuble-Plan

Gabriel blockiert Privatisierung von Autobahngesellschaft

Gegen Schäubles Plan, Investoren an einer Autobahn-AG zu beteiligen, formiert sich breiter Widerstand - von SPD und Union in Regierung, Bundestag und Ländern. Der erst vor gut einem Monat erzielte Bund-Länder-Kompromiss zu den Finanzbeziehungen droht zu scheitern.

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) macht weiter Front gegen Pläne zur möglichen Privatisierung einer künftigen Autobahn-Gesellschaft.

Gegen die dafür nötige Grundgesetzänderung hat er in der Ressortabstimmung einen Vorbehalt eingelegt und blockiert damit den Vorstoß von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU). Sprecher beider Ministerien sagten in Berlin, es würden nun weitere Gespräche und Beratungen abgewartet. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will ebenfalls, dass die Gesellschaft im vollen Besitz des Bundes bleibt.

Das Finanzministerium hofft weiter, bis Anfang Dezember eine Einigung der Bundesregierung zu erzielen und einen Gesetzentwurf zu beschließen. Der Sprecher betonte, die Infrastrukturgesellschaft sei Teil der Bund-Länder-Vereinbarungen zur Neuordnung der Finanzbeziehungen. Alles sei als Paket beschlossen worden. Die Ressortabstimmungen sollten eigentlich schon Ende vergangener Woche abgeschlossen sein. Widerstand kommt auch aus den Ländern.

Bund und Länder hatten Mitte Oktober vereinbart, eine Infrastrukturgesellschaft zu gründen, die sich um Bau, Planung und Betrieb der Autobahnen und einiger Fernstraßen kümmern soll. Der Bund soll aber Eigentümer der Autobahnen und sonstigen Bundesstraßen bleiben, hat Schäuble klargestellt. Das Eigentum soll als unveräußerlich im Grundgesetz verankert werden. Schäuble will aber zumindest die Möglichkeit schaffen, dass sich private Investoren an der Gesellschaft beteiligen dürfen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Bratwürste zur Wahl“: Opposition attackiert CSU für Familiengeld 
Im Landtag in München herrscht Wahlkampf. Jetzt hat die Opposition der CSU vorgeworfen, deswegen Geschenke statt Politik zu machen.
„Bratwürste zur Wahl“: Opposition attackiert CSU für Familiengeld 
Von wegen „Best Friends“: Macron erteilt Trump öffentliche Ohrfeige vor US-Kongress 
Drei Tage verbrach Macron bei Trump in Washington. Mehrmals hatten die zwei Präsidenten während des Besuchs wiederholt, wie wichtig ihre Freundschaft sei. Doch am …
Von wegen „Best Friends“: Macron erteilt Trump öffentliche Ohrfeige vor US-Kongress 
Abfuhr bei Opel: Höcke fliegt von Demo - und verschweigt Zwischenfall auf Facebook
Einen peinlichen Moment hat AfD-Rechtsaußen Björn Höcke erlebt: Er war bei einer Demo von Opel-Mitarbeitern nicht erwünscht. Seine Reaktion auf Facebook sorgt für Spott.
Abfuhr bei Opel: Höcke fliegt von Demo - und verschweigt Zwischenfall auf Facebook
Mehrere große Kundgebungen gegen Antisemitismus - Mini-Demo in Berlin abgebrochen
In Berlin und anderen deutschen Städten haben sich zahlreiche Menschen mit den Juden in Deutschland solidarisiert und dem Antisemitismus den Kampf angesagt.
Mehrere große Kundgebungen gegen Antisemitismus - Mini-Demo in Berlin abgebrochen

Kommentare