+
Wirtschaftsminister Gabriel: "Die sauberste und günstigste Energie ist die, die gar nicht verbraucht wird." Foto: Bernd von Jutrczenka

Gabriel: Bund gibt Extra-Milliarden für Energiesparen

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung gibt bis 2020 zusätzlich sechs Milliarden Euro für Anreize zum Energiesparen aus, um ihre gefährdeten Klimaschutzziele noch zu erreichen.

Dafür werden mehrere Förderprogramme gestartet - etwa zur Vermeidung von Abwärme in der Industrie sowie für den Einbau moderner Stromzähler und Wärmepumpen. Dafür stehen zwischen 2016 und 2020 insgesamt über 17 Milliarden Euro bereit, das sind sechs Milliarden mehr als bislang.

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) sagte in Berlin: "Die sauberste und günstigste Energie ist die, die gar nicht verbraucht wird." Mit mehr Energieeffizienz sollen 25 bis 30 Millionen Tonnen Kohlendioxid eingespart werden. Schwarz-Rot läuft Gefahr, das eigene Ziel zu verpassen, Deutschlands CO2-Ausstoß bis 2020 gegenüber 1990 um 40 Prozent zu reduzieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So verabschiedete sich Barack Obama von Angela Merkel 
Washington - Der letzte Anruf gebührte der Kanzlerin: US-Präsident Barack Obama hat sich an seinem letzten vollen Amtstag von Angela Merkel und ihrem Mann Joachim Sauer …
So verabschiedete sich Barack Obama von Angela Merkel 
Kommentar: Späte Trauer nach Anschlag in Berlin
Sie empfinde die „mangelnde Beachtung“ der Terroropfer und ihrer Angehöriger von Seiten des Staates als „traurig und unwürdig“, klagte zuletzt die Partnerin eines beim …
Kommentar: Späte Trauer nach Anschlag in Berlin
Trump will "philosophische" Antrittsrede halten
Washington - Der künftige US-Präsident Donald Trump will am Freitag nach Angaben eines Sprechers eine "sehr persönliche" Antrittsrede mit seiner "Vision für das Land" …
Trump will "philosophische" Antrittsrede halten
Spannung vor dem Eid: Trump übernimmt die Macht
Die USA stehen vor einer Zeitenwende: Der liberale Demokrat Barack Obama übergibt den Stab an den ungestümen Republikaner Donald Trump. Am Freitag ist es so weit - ein …
Spannung vor dem Eid: Trump übernimmt die Macht

Kommentare