+
„Wir haben nach wie vor eine schwierige Situation“, sagte Sigmar Gabriel nach seiner Befragung durch den Innenausschuss des Bundestags am Mittwochabend in Berlin.

Affäre Edathy

Gabriel: Große Koalition in schwieriger Lage

Berlin - Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel sieht die große Koalition wegen der Affäre Edathy und nach dem Rücktritt von CSU-Minister Hans-Peter Friedrich noch nicht wieder voll im Tritt.

„Wir haben nach wie vor eine schwierige Situation“, sagte er nach seiner Befragung durch den Innenausschuss des Bundestags am Mittwochabend in Berlin. Aber die Koalition sei handlungsfähig. Dass es insbesondere für die CSU belastend sei, dass einer ihrer Minister zurücktreten musste, sei verständlich.

Lesen Sie auch: Oppermann bedauert Friedrichs Rücktritt

Friedrich war zurückgetreten, weil er Gabriel unterrichtet hatte, dass der Name des SPD-Abgeordneten Sebastian Edathy bei internationalen Ermittlungen aufgetaucht war. Der SPD-Chef betonte am Mittwoch, er habe die Informationen später nicht weitererzählt. Gegen Edathy wird inzwischen wegen des Verdachts auf den Besitz kinderpornografischen Materials ermittelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

UN-Sicherheitsrat weiter uneins über Syrien-Sanktionen
Immer wieder sterben Menschen in Syrien durch den Einsatz von Chemiewaffen. Eine Resolution des Sicherheitsrates droht am Veto aus Moskau zu scheitern.
UN-Sicherheitsrat weiter uneins über Syrien-Sanktionen
Merkel in Mecklenburg-Vorpommern Spitzenkandidatin für Bundestagswahl
Stralsund - Es war eigentlich mehr eine Formalie. Trotzdem ist jetzt klar: Angela Merkel wird auch in ihrem Landesverband als Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl …
Merkel in Mecklenburg-Vorpommern Spitzenkandidatin für Bundestagswahl
Bundestagswahl: Merkel Spitzenkandidatin der Nordost-CDU
Stralsund (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel ist Spitzenkandidatin der CDU Mecklenburg-Vorpommerns für die Bundestagswahl am 24. September.
Bundestagswahl: Merkel Spitzenkandidatin der Nordost-CDU
Oppermann bezeichnet Höcke als "Nazi"
Erfurt (dpa) - SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat den umstrittenen Thüringer AfD-Landesvorsitzenden Björn Höcke mit scharfen Worten angegriffen. "Für mich ist Björn …
Oppermann bezeichnet Höcke als "Nazi"

Kommentare