+
Sigmar Gabriel muss seine Iran-Reise aus Krankheitsgründen absagen.

Reise war für Montag geplant

Gabriel: Iran-Reise aus Krankheitsgründen abgesagt

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat eine für Montag geplante Reise in den Iran abgesagt.

Grund sei eine kurzfristige Erkrankung, teilte sein Ministerium am Sonntag mit. Gabriel habe seinen iranischen Amtskollegen über die Absage informiert. Die Reise des Ministers soll nachgeholt werden. Am Freitag hatte Gabriel bereits seinen Auftritt bei einer DGB-Kundgebung am 1. Mai in Zwickau aus Krankheitsgründen abgesagt.

Gabriel wollte mit einer großen Wirtschaftsdelegation in den Iran aufbrechen. Auch ein Treffen mit Präsident Hassan Ruhani war geplant. Gabriel war bereits im Juli 2015 nach dem Atomabkommen in Teheran gewesen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundeswehrverband: Unzufriedenheit und zu wenig Geld
Berlin - Die Aufgaben der Bundeswehr wachsen in der ganzen Welt. Deutschland will gestalten und eine aktivere Rolle spielen. Aber ist die Truppe den neuen Aufgaben …
Bundeswehrverband: Unzufriedenheit und zu wenig Geld
Syriengespräche in Kasachstan gehen weiter
Astana - Die Gespräche der syrischen Regierung mit Oppositionsgruppen sind am Dienstagmorgen in der kasachischen Hauptstadt Astana fortgesetzt worden. Der ausgang? …
Syriengespräche in Kasachstan gehen weiter
Trump-Sprecher: „Unsere Absicht ist es, Sie nie anzulügen“
Washington - Bei seiner ersten regulären Pressekonferenz im Weißen Haus gelobt Trumps Sprecher, die Journalisten nicht anzulügen. Und stellt neue Regeln für die Presse …
Trump-Sprecher: „Unsere Absicht ist es, Sie nie anzulügen“
Pentagon-Chef unterstreicht Vebundenheit mit Nato
Washington (dpa) - Der neue US-Verteidigungsminister James Mattis hat in einem Telefonat mit Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg seine Verbundenheit zu dem …
Pentagon-Chef unterstreicht Vebundenheit mit Nato

Kommentare