1. Startseite
  2. Politik

Gas-Umlage: Jetzt geht es um Gerechtigkeit

Erstellt:

Von: Mike Schier

Kommentare

Merkur-Redakteur Mike Schier kommentiert die Gas-Umlage.
Merkur-Vize-Chefredakteur Mike Schier kommentiert die Gas-Umlage. © Hauke-Christian Dittrich/dpa/Marcus Schlaf

Die Gas-Umlage kommt. Die unbequeme Wahrheit dahinter: Der Preis ist das wirksamste Mittel, um möglichst alle zum Sparen zu bewegen, kommentiert Mike Schier.

Es hätte noch schlimmer kommen können: Mit 2,4 Cent liegt die Gas-Umlage eher am unteren Rand dessen, was befürchtet worden war. Teurer wird es natürlich trotzdem. Doch bevor man in das allgegenwärtige Klagen einstimmt, muss man auch mal die unbequeme Wahrheit aussprechen, dass dies ein Ziel des Ganzen ist: Der Preis ist nun einmal das wirksamste Mittel, um möglichst alle zu einem sparsamen Verbrauch zu bewegen.

Umgekehrt heißt das: Ein Stück weit hat es jeder in der Hand, die Belastung für seinen Geldbeutel zu reduzieren.

Gas-Umlage: Olaf Scholz hat die Richtung vorgegeben – „You’ll never walk alone“

Und trotzdem hängt nun viel davon ab, wie die Koalition in den nächsten Wochen regiert. Olaf Scholz hat die Richtung vorgegeben: You’ll never walk alone. Doch wenn es nicht bei der platten Überschrift bleiben soll, muss die Ampel den vielstimmigen Dauerstreit einstellen und stattdessen rasch ein drittes Entlastungspaket vorlegen.

Scholz hat richtigerweise schon angedeutet, dass Christian Lindners Konzept gegen die kalte Progression ein Teil davon sein sollte. Zusätzlich gilt es an Rentner und Studenten zu denken, sowie an Alleinerziehende und Geringverdiener, die von Lindners Konzept kaum profitieren. Da wartet Arbeit auf Scholz, Habeck und Lindner. Und doch wäre es nicht fair, dem Bündnis vorzuwerfen, es hätte bislang nichts getan. Einmalzahlungen für Kinder, Arbeitslose und Empfänger der Grundsicherung – bald gibt es 300 Euro Energiegeld. Das ist schon was.

Klar ist: Alles kann der Staat nicht ausgleichen. Aber er hat Spielraum, auch durch Mehrwertsteuereinnahmen auf die Gasumlage. Es geht jetzt um Gerechtigkeit – erst recht, weil einige die Gasumlage gar nicht zahlen.

Mike Schier

Die Gas-Umlage kommt. Robert Habeck erklärte am Montag die Ampel-Pläne – schnell hagelt es Warnungen vor schlimmen Folgen. Worum es geht:

Auch interessant

Kommentare