+
Bundespräsident Joachim Gauck wurde in Valletta von Maltas Präsidentin Marie-Louise Coleiro Preca empfangen. Foto: Rainer Jensen

Gauck besucht Flüchtlingszentrum auf Malta

Valletta (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck besucht heute auf der Mittelmeerinsel Malta ein Flüchtlingszentrum. Dort sind Menschen untergebracht, die aus Krisengebieten im Mittleren Osten oder Afrika nach Europa geflohen sind.

Anschließend informiert sich Gauck im Gespräch mit Experten über die Flüchtlingsproblematik. Das EU-Mitglied Malta ist wegen seiner geografischen Lage im Mittelmeer einer der Anlaufpunkte der Migranten. Kritiker werfen dem Land eine Abschreckungspolitik vor. Sie beklagen, viele Flüchtlinge würden zunächst unter schlechten Bedingungen untergebracht.

Mit Präsidentin Marie-Louise Coleiro Preca und Ministerpräsident Joseph Muscat wird Gauck aber auch über EU-Fragen sprechen. Am Donnerstagabend wird er in Berlin zurückerwartet.

Auswärtiges Amt zu Malta

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stasi-belasteter Staatssekretär Holm tritt zurück
Die Stasi-Debatte um den umstrittenen Staatssekretär Holm in Berlin hat das Zeug zur Regierungskrise. Nun herrscht hektische Betriebsamkeit hinter den Kulissen. SPD, …
Stasi-belasteter Staatssekretär Holm tritt zurück
Stasi-belasteter Berliner Staatssekretär Holm tritt zurück
Berlin - Der wegen seiner Stasi-Vergangenheit umstrittene Berliner Bau-Staatssekretär Andrej Holm (parteilos) tritt zurück. Er war erst vor fünf Wochen berufen worden.
Stasi-belasteter Berliner Staatssekretär Holm tritt zurück
Die rechten Propheten
München - Sie sind die Aufwiegler und Hetzer im gesellschaftlichen Diskurs: die Medien der neuen Rechten. Im Internet, über soziale Medien und Zeitschriften verbreiten …
Die rechten Propheten
V-Männer-Debatte nach Fall Amri: Die gefährlichen Spitzel
Berlin - Haben die deutschen Sicherheitsbehörden Anis Amri nur deshalb nicht aus dem Verkehr gezogen, weil sie ihn als V-Mann anwerben wollten? Es gibt Indizien.
V-Männer-Debatte nach Fall Amri: Die gefährlichen Spitzel

Kommentare