+
Der Bundespräsident reist wieder in Begleitung seiner Lebensgefährtin. Foto: Jesco Denzel/Bundespresseamt/Archiv

Gauck zu Staatsbesuch in Dublin eingetroffen

Dublin - Bundespräsident Joachim Gauck ist zu einem dreitägigen Staatsbesuch der Republik Irland in Dublin eingetroffen. Der irische Präsident Michael Higgins begrüßte den Gast aus Berlin mit militärischen Ehren. Gauck wird auf der Reise von seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt begleitet.

Bei seinen Gesprächen will der Bundespräsident die Anstrengungen Irlands zur Überwindung der Finanzkrise würdigen und sich über weiter geplante Reformschritte informieren. Auch die aktuelle Lage in Griechenland wird bei den Gesprächen eine Rolle spielen.

Irland ist nach einem Hilfsprogramm unter dem Euro-Rettungsschirm und massiven Sparanstrengungen wieder auf Wachstumskurs. In der westirischen Stadt Galway besucht Gauck am Mittwoch ein Zentrum für Menschenrechte an der Universität und erhält dort die Ehrendoktorwürde. In einer Rede dort wird sich der Bundespräsident auch mit Verletzungen der Menschenrechte in vielen Teilen der Welt auseinandersetzen.

Programm der Reise

AA zu deutsch-irischen Beziehungen

Bundeszentrale für politische Bildung zu Irland in der Finanzkrise

FAZ vom 12.3.2015 zu: Niemand wächst wie Irland

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Russische Stiftung bezahlte Krimreise von AfD-Politiker Pretzell
Koblenz - Marcus Pretzell von der AfD hat sich eine dienstliche Reise auf die Krim von einer russischen Stiftung bezahlen lassen. Für den Europaabgeordneten ist das …
Russische Stiftung bezahlte Krimreise von AfD-Politiker Pretzell
„Angriff gegen uns alle“: Frauenmärsche gegen Trump
Washington - Donald Trump bläst schon am ersten Tag seiner Präsidentschaft der Wind ins Gesicht. Weltweit gehen Frauen gegen den Republikaner auf die Straßen.
„Angriff gegen uns alle“: Frauenmärsche gegen Trump
Nationalisten üben in Koblenz den Schulterschluss
Koblenz - „Merkel muss weg“ rufen sie bei Pegida. Beim Treffen der Rechtspopulisten in Koblenz ertönt der gleiche Slogan. Rückenwind gibt den Teilnehmern der Sieg von …
Nationalisten üben in Koblenz den Schulterschluss
Tausende demonstrieren gegen Rechtspopulisten-Kongress
Koblenz - Bunte Fahnen, Transparente und die „Ode an die Freude“ haben Demonstranten dem Kongress europäischer Rechtspopulisten in Koblenz entgegengesetzt. Es kamen viel …
Tausende demonstrieren gegen Rechtspopulisten-Kongress

Kommentare