+
Bundespräsident Joachim Gauck.

Verfassungsklagen angekündigt

Gauck unterschreibt Gesetz zum Betreuungsgeld

Berlin - Bundespräsident Joachim Gauck hat das umstrittene Betreuungsgeldgesetz unterschrieben. Damit kann es wie geplant zum 1. August in Kraft treten.

Eltern, die für ihr Kind im zweiten und dritten Lebensjahr keinen Kita-Platz oder eine staatlich bezahlte Tagesmutter in Anspruch nehmen, erhalten dann ein monatliches Betreuungsgeld von zunächst 100 Euro, später 150 Euro. Das Land Hamburg sowie die Opposition im Bundestag haben Verfassungsklagen gegen das Gesetz angekündigt.

Das Bundespräsidialamt erklärte dazu am Freitag: „Im Rahmen der dem Bundespräsidenten obliegenden Ausfertigung hat er eingehend geprüft, ob das Gesetz mit dem Grundgesetz in Einklang steht. Im Ergebnis waren die verfassungsrechtlichen Bedenken nicht so durchgreifend, dass sie einer Ausfertigung im Wege gestanden hätten.“

So funktioniert das Betreuungsgeld

So funktioniert das Betreuungsgeld

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weidels Wandel: „AfD ist einzige Schutzmacht für Schwule und Lesben“
AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel wirbt vor der Bundestagswahl gezielt um homosexuelle Wähler. Dabei passen Aussage und Parteiprofil nicht ganz zusammen.
Weidels Wandel: „AfD ist einzige Schutzmacht für Schwule und Lesben“
Frauke Petry: Schmeißt sie noch am Wahlabend hin?
Um Frauke Petry ist es in den vergangenen Wochen ruhiger geworden. Parteivorsitzende der AfD ist sie aber immer noch, geht nun allerdings auf Distanz zu ihren …
Frauke Petry: Schmeißt sie noch am Wahlabend hin?
Aus für Mietpreisbremse? Neue Hoffnung für Vermieter
Die Immobilienwirtschaft hofft nach dem Rechtshinweis des Berliner Landgerichts zur Verfassungswidrigkeit der Mietpreisbremse, dass die Regelung wieder abgeschafft wird.
Aus für Mietpreisbremse? Neue Hoffnung für Vermieter
Wahlslogans der Parteien: Die harte Meinung der Deutschen
Kaum überzeugend, wenig originell und im schlimmsten Falle für eine andere Partei werbend. So beurteilen die Deutschen die Wahlslogans der Parteien in einer von …
Wahlslogans der Parteien: Die harte Meinung der Deutschen

Kommentare