Zur Schlichtung zwingen?

Gauweiler plant Streik-Gesetz

  • schließen

München - Die CSU schmiedet Pläne für ein Gesetz, um große Streiks wie jüngst bei der Bahn abzukürzen. Künftig sollen sensible Branchen zur Schlichtung gezwungen werden.

CSU-Vize Peter Gauweiler plant einen Entwurf, dass fortan die Beteiligten in einem Arbeitskampf, der die öffentliche Daseinsvorsorge betrifft, zur Schlichtung gezwungen werden können. „Da bedarf es einer gesetzlichen Regelung“, sagte Gauweiler dem Münchner Merkur nach einer Sitzung des Parteivorstands.

Der Lokführer-Streik und die verweigerte Schlichtung seien „eine rücksichtslose Aktion“ mit Millionen Betroffenen und hohem wirtschaftlichen Schaden gewesen. „Der Streik ist zwar beendet, aber das Problem ist nicht gelöst“, sagte Gauweiler. Wenn der Staat schon Bereiche der Daseinsvorsorge privatisiere – vielleicht habe man da „des Guten zu viel getan“ –, müsse er für eine geregelte Schlichtung bei Arbeitskämpfen sorgen. Sein Vorschlag: Keiner der Tarifpartner soll in solchen Fällen ein Schlichtungsverfahren ablehnen können. Als Daseinsvorsorge gilt die Grundversorgung der Bürger mit unter anderem Infrastruktur, Strom, Wasser und Kliniken.

Parteichef Horst Seehofer ermunterte Gauweiler, mit Fachpolitikern den Entwurf auszuarbeiten, „wenn die Gemüter wieder beruhigt sind“. Er betonte aber vor Journalisten mehrfach, die CSU wolle keinesfalls die Tarifhoheit in Frage stellen.

Christian Deutschländer

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundestag debattiert über Wohngipfel
Berlin (dpa) - Der Bundestag zieht heute eine Bilanz des Wohngipfels, bei dem vergangene Woche ein Maßnahmenpaket gegen Wohnungsmangel und explodierende Mieten …
Bundestag debattiert über Wohngipfel
Kabinett befasst sich mit Arztterminen und Stand der Einheit
Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett befasst sich heute mit dem Jahresbericht zum Stand der Deutschen Einheit. Darin geht es vor allem um die wirtschaftliche Entwicklung in …
Kabinett befasst sich mit Arztterminen und Stand der Einheit
Deutschland und Saudi-Arabien legen diplomatische Krise bei
New York (dpa) - Deutschland und Saudi-Arabien haben ihre diplomatische Krise nach zehn Monaten beigelegt.
Deutschland und Saudi-Arabien legen diplomatische Krise bei
Marokkanische Marine schießt auf Flüchtlingsboot - mit fatalen Folgen
Die marokkanische Marine hat am Dienstag im Mittelmeer auf ein Flüchtlingsboot geschossen und dabei eine Frau getötet.
Marokkanische Marine schießt auf Flüchtlingsboot - mit fatalen Folgen

Kommentare