Positive Berichte gegen Informationen?

In Regensburger Korruptionsaffäre wird gegen Journalisten ermittelt

Regensburg - Die Staatsanwaltschaft ermittelt in der Regensburger Korruptionsaffäre nun auch gegen einen Journalisten. Es gehe um positive Berichterstattung im Austausch gegen den Verrat von Dienstgeheimnissen aus nichtöffentlichen Sitzungen.

In der Regensburger Korruptionsaffäre ermittelt die Staatsanwaltschaft auch gegen einen Journalisten aus der Domstadt. Es bestehe der Anfangsverdacht der Bestechung des Oberbürgermeisters Joachim Wolbergs (SPD), sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Theo Ziegler am Mittwoch. Es gehe um positive Berichterstattung im Austausch gegen den Verrat von Dienstgeheimnissen aus nichtöffentlichen Sitzungen. Der Journalist selbst hatte am Mittwoch von den Ermittlungen gegen ihn berichtet.

Das Landgericht Regensburg hatte in der vergangenen Woche den Haftbefehl gegen Wolbergs gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Nach knapp sechs Wochen konnte der 46-Jährige daraufhin die Justizvollzugsanstalt Straubing verlassen. Das Gericht hatte aber gegen Wolbergs mehrere Kontaktverbote verhängt.

Wolbergs soll einen Baulöwen bei der Vergabe eines früheren Kasernenareals bevorzugt haben. Im Gegenzug soll der beschuldigte Geschäftsführer einer Bauträgergesellschaft an die Regensburger SPD Spenden in sechsstelliger Höhe gezahlt sowie Wolbergs und ihm nahestehenden Personen geldwerte Vorteile verschafft haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Großalarm! 200 Schuss Munition nahe Weihnachtsmarkt in Berlin gefunden
In der Nähe eines Weihnachtsmarktes in Berlin wurden 200 Schuss Munition gefunden. Die Polizei löste umgehend einen Großalarm und eine „Gefahrenlage“ aus.
Großalarm! 200 Schuss Munition nahe Weihnachtsmarkt in Berlin gefunden
Netanjahu: Erdogan hilft Terroristen und bombardiert Kurden
Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat nach der scharfen Kritik des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan seinerseits ausgeteilt.
Netanjahu: Erdogan hilft Terroristen und bombardiert Kurden
Klare Kante: Laurent Wauquiez führt Frankreichs Konservative
Laurent Wauquiez ist neuer Parteichef von Frankreichs Konservativen. Er steht für eine bürgerliche Rechte, die „wirklich rechts“ ist.
Klare Kante: Laurent Wauquiez führt Frankreichs Konservative
Union und SPD streiten vor GroKo-Gesprächen über Prioritäten
Die SPD unterstreicht das Soziale, die Union pocht auf Sicherheit. Ums Thema Flüchtlinge gibt es schon Ärger. Leicht seien sie nicht zu haben, betonen beide Seiten. Nur …
Union und SPD streiten vor GroKo-Gesprächen über Prioritäten

Kommentare