+
Washington und Paris sind sich einig: Der IS muss zerstört werden. Foto: Yoan Valat

Gegenseitige Kondolenz: Obama und Hollande telefonieren

Washington/Paris (dpa) - Nach dem Terroranschlag in den USA und einer tödlichen Messerattacke eines Islamisten in Frankreich haben sich die Präsidenten beider Länder ihrer Anteilnahme versichert.

Das Weiße Haus teilte am Dienstag (Ortszeit) mit, Barack Obama habe sich bei François Hollande für dessen Besuch in der Pariser US-Botschaft bedankt. Obama kondolierte Hollande für den Tod eines Polizisten und dessen Frau.

Die Attentäter von Orlando und Paris hatten sich auf die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) berufen. Die beiden Staatsoberhäupter sahen sich darin einig, den IS zu zerstören und gemeinsam dem Terrorismus die Stirn zu bieten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Live-Ticker zur Wahl: Ergebnis der ersten Hochrechnung ist da 
Paris/München - Das französische Volk sucht heute ein neues Staatsoberhaupt und hat die Wahl zwischen elf Kandidaten im ersten Durchgang. Wir begleiten die …
Live-Ticker zur Wahl: Ergebnis der ersten Hochrechnung ist da 
Marine le Pen als Präsidentin von Frankreich: Wäre sie wirklich so schlimm?
Paris - Marine le Pen ist bei der Präsidentschaftswahl 2017 in der Stichwahl. Wird sie Präsidentin von Frankreich? Wie schlimm wäre sie wirklich? Zum Fakten-Check.
Marine le Pen als Präsidentin von Frankreich: Wäre sie wirklich so schlimm?
Medienbericht: Seehofer geht in die Verlängerung
München - Erst im kleinen Kreis, dann für alle: Am Montag will CSU-Chef Seehofer die Dauer-Spekulationen über seine politische Zukunft öffentlich beenden. Mit einer …
Medienbericht: Seehofer geht in die Verlängerung
News-Blog: Spitzenkandidatin Weidel baut auf Höcke
Köln - Mitten in der Kölner Innenstadt findet an diesem Wochenende der AfD-Parteitag statt. Das Wahlprogramm ist beschlossen. Auch das Spitzenteam für den …
News-Blog: Spitzenkandidatin Weidel baut auf Höcke

Kommentare