Bahnhof Trudering gesperrt - Schienenersatzverkehr wird eingerichtet

Bahnhof Trudering gesperrt - Schienenersatzverkehr wird eingerichtet
+
Wurde getötet: Topterrorist Doku Umarow.

Geheimdienst bestätigt:

„Russischer Bin Laden“ wurde getötet

Moskau - Der russische Inlandsgeheimdienst FSB hat den Tod des Topterroristen Doku Umarow bestätigt. Der „russische Bin Laden“ sei bei einem Einsatz „neutralisiert“ worden, sagte FSB-Chef Alexander Bortnikow.

Der „russische Bin Laden“ sei bei einem Einsatz „neutralisiert“ worden, sagte FSB-Chef Bortnikow am Dienstag in Moskau der Agentur Interfax zufolge. Mehr als 200 Extremisten seien zudem festgenommen worden. Dabei hätten die Einsatzkräfte große Mengen Waffen und Sprengsätze sichergestellt.

Bortnikow sagte zudem, der FSB habe gemeinsam mit Polizei und Ermittlern die Hintermänner der tödlichen Terroranschläge in Wolgograd vom Dezember 2013 mit insgesamt 30 Toten geschnappt. Die Attentate seien aufgeklärt, sagte Bortnikow.

Mitte März hatte erstmals eine Internetseite der radikalen Islamisten im Konfliktgebiet Nordkaukasus den „Märtyrertod“ Umarows mitgeteilt. Damals hatten die Behörden die Mitteilung nicht bestätigt. Umarow hatte für schwere Bombenanschläge in Russland mit Dutzenden Toten die Verantwortung übernommen, etwa auf die Moskauer U-Bahn 2010 und den internationalen Flughafen Moskau-Domodedowo 2011.

In den vergangenen Jahren hatte es mehrmals Meldungen über den Tod Umarows gegeben, die nie bestätigt wurden. Der Terroristenführer selbst hatte gedroht, die ersten russischen Olympischen Winterspiele zu verhindern. Bei den Spielen in Sotschi war es im Februar allerdings ruhig geblieben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Xi appelliert an Trump: Entspannung mit Nordkorea nutzen
Peking/Vancouver (dpa) - Wenige Stunden vor dem Nordkorea-Treffen in Vancouver hat Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping an den US-Präsidenten Donald Trump …
Xi appelliert an Trump: Entspannung mit Nordkorea nutzen
Seehofer-Zeitplan für Amtsübergabe an Söder irritiert CSU
Bad Staffelstein (dpa) - Um den Termin zur Übergabe des Ministerpräsidentenamtes von Horst Seehofer an Markus Söder ist in der CSU erneut eine Diskussion entbrannt. Nach …
Seehofer-Zeitplan für Amtsübergabe an Söder irritiert CSU
Papst Franziskus besucht Chile
In Südamerika will der Pontifex Vertreter indigener Völker, Migranten, Diktaturopfer und Heimkinder treffen. Ein Heimspiel ist die Visite in der einstigen Bastion des …
Papst Franziskus besucht Chile
Markus Söder im Interview: „Ich will meinen eigenen Stil prägen“
Der designierte bayerische Ministerpräsident Markus Söder spricht im Interview mit dem Münchner Merkur über den Freistaat, seine Pläne und seinen Beliebtheitsgrad.
Markus Söder im Interview: „Ich will meinen eigenen Stil prägen“

Kommentare