+
Umringt von Männern: Kanzlerin Angela Merkel.

Medienbericht

Geheim-Umfrage kursiert in Union: Schadet Angela Merkel der CDU?

  • schließen

In der Union rumort es. Erst der Zwist um die Obergrenzen zwischen CDU und CSU - und jetzt das: In der CDU kursiert offenbar eine Umfrage, die verdeutlicht: Angela Merkel ist nicht mehr unangefochten.

Zu sagen, es laufe rund in der Union, wäre eine Beschönigung. Erst setzte es bei der Bundestagswahl ein Donnerwetter in Form von herben Stimmverlusten für CDU und CSU, dann stritten die Schwesterparteien über die Obergrenze für Flüchtlinge. Jetzt scheint es einen Kompromiss zu geben, aber Kanzlerin Angela Merkel machte in der Debatte keine gute Figur

Brisante Umfrage aufgetaucht

Jetzt droht neues Unheil für die Kanzlerin. Wie die Bild berichtet, soll in der Partei ein Umfrage-Dokument im Umlauf sein, aus dem hervorgeht, wie stark die Person Angela Merkel bei der Bundestagswahl Wähler für die CDU mobilisiert hat - und wie sehr sie Wähler abgeschreckt hat. 

Das Ergebnis: Ohne Merkel hätte die Union 13 Prozent ihrer Stimmen eingebüßt. Soweit, so klar. Aber – und das ist pikant – gleichzeitig hätten CDU und CSU ohne Merkel aus der großen Gruppe der Nicht-Unions-Wähler 20 Prozent hinzugewonnen. Viele ebendieser Wähler wechselten dem Dokument zufolge zur FDP und zur AfD.

Merkel kostete Union Stimmen

Übersetzt bedeutet das Ergebnis: Ohne Merkel hätte die Union bei der Bundestagswahl mehr erreicht als die tatsächlichen 32,9 Prozent. Nicht abgefragt wurde allerdings, wie ein anderer CDU-Kanzlerkandidat abgeschnitten hätte. 

Wer gab die Umfrage in Auftrag?

Wo die Geheim-Umfrage herkommt, ist indes nicht bekannt. Laut Bild wird spekuliert, dass „Anregung und die Fragestellung auf Spitzenkreise von CDU/CSU selbst zurückgehe“. So wie es aber aussieht, wusste zumindest Kanzlerin und Parteichefin Merkel nichts von ihr. Unklar ist auch, ob die Umfrage Merkels Standing innerhalb der Partei schadet. Aus Parteikreisen äußerte sich bislang niemand.

mae

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkei-Wahl 2018: Erdogan erklärt sich zum Sieger – Massive Manipulationsvorwürfe – So wählten die Deutsch-Türken
Die Türkei wählte am Sonntag ihr neues Parlament und den neuen Präsidenten. Recep Tayyip Erdogan erklärte sich am Abend selbst zum Sieger. Alle News im Ticker zum …
Türkei-Wahl 2018: Erdogan erklärt sich zum Sieger – Massive Manipulationsvorwürfe – So wählten die Deutsch-Türken
Asylstreit mit Seehofer: Italien überrascht Merkel vor EU-Gipfel mit radikalem Vorschlag - jetzt läuft ihr die Zeit davon
Horst Seehofer und Angela Merkel liefern sich einen erbitterten Asyl-Streit. Am Sonntag muss die Kanzlerin beim Mini-Gipfel der EU liefern, doch ein Plan überrascht sie …
Asylstreit mit Seehofer: Italien überrascht Merkel vor EU-Gipfel mit radikalem Vorschlag - jetzt läuft ihr die Zeit davon
„Fest der Demokratie“: Erdogan erklärt sich vor Auszählungsende zum Wahlsieger - Opposition protestiert
Die Auszählung der Stimmen in der Türkei ist noch nicht beendet, da erklärt Präsident Erdogan sich schon zum Sieger. Er spricht von einem „Fest der Demokratie“. Die …
„Fest der Demokratie“: Erdogan erklärt sich vor Auszählungsende zum Wahlsieger - Opposition protestiert
Eritreer (20) verletzt Notärztin schwer: Herrmann fordert „harte Strafe“
Ein junger Geflüchteter aus Eritrea griff vier Menschen in Ottobrunn an. Einer Notärztin wurden mehrere Zähne ausgeschlagen. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann …
Eritreer (20) verletzt Notärztin schwer: Herrmann fordert „harte Strafe“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.