+
Zwei Flüchtlingsmädchen beim Unterricht in einer Duisburger Schule. Die Anbieter von Integrationskursen müssen teils lange auf ihr Geld warten. Foto: Monika Skolimowska

Lange Bearbeitungsdauer

Geld für Integrationskurse fließt nur zögerlich

Eigentlich sollte innerhalb eines Monats das Geld fließen: Die Anbieter von Integrationskursen warten teils über 100 Tage auf ihr Geld vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Vor allem für kleine Träger kann dies problematisch sein.

Berlin (dpa) - Die Anbieter von Integrationskursen müssen mitunter mehr als drei Monate auf ihr Geld warten.

Wegen der stark gestiegenen Zahl von Kursteilnehmern komme es vor allem in Berlin zu einer Überschreitung der vorgeschriebenen Abrechnungsfristen, heißt es in der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Parlamentarische Anfrage der Grünen.

In dem Papier, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt, werden zwei Träger aus Berlin aufgeführt, deren Abrechnungen eine durchschnittliche Bearbeitungsdauer von mehr als 100 Tagen aufwiesen. Eigentlich sollen die Träger binnen eines Monats vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ihr Geld erhalten.

Die Grünen-Abgeordnete Lisa Paus bezeichnete die Wartezeiten als untragbar: "Gerade für kleine Träger, die keine weiteren Einkünfte haben, können die unbezahlten Rechnungen das finanzielle Aus bedeuten." Das Innenministerium versicherte, die Berliner Regionalstelle werde inzwischen von Abrechnungskräften aus der BAMF-Zentrale in Nürnberg unterstützt. Allerdings finden sich in der Liste auch zwei Anbieter aus Niedersachsen, die im Schnitt über 80 Tage auf ihr Geld warten mussten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel oder Merkel - Alternativlosigkeit als Thema bei „Anne Will“
Fünf Wochen vor der Bundestagswahl sehen alle aktuellen Umfragen die Union deutlich vor der SPD. Ist die Wahl damit bereits entschieden? Diese Frage wurde in der …
Merkel oder Merkel - Alternativlosigkeit als Thema bei „Anne Will“
Attentäter wird in ganz Europa gesucht
Die Terrorzelle von Katalonien wollte möglicherweise auch die Basilika Sagrada Familia in die Luft jagen. Die Mitglieder der Gruppe sind nach Erkenntnissen der Behörden …
Attentäter wird in ganz Europa gesucht
Berlin strikt gegen Auslieferung Akhanlis - Autor ist beunruhigt
Die Bundesregierung, die EU-Kommission - und der Betroffene selbst: Kaum jemand kann sich vorstellen, dass Dogan Akhanli tatsächlich an die Türkei ausgeliefert wird. …
Berlin strikt gegen Auslieferung Akhanlis - Autor ist beunruhigt
News-Ticker zum Barcelona-Terror: Polizei bittet Bürger bei Fahndung um Mithilfe
Nach dem Anschlag in Barcelona ist die Polizei den Verdächtigen auf der Spur. Es gibt Hinweise, dass die Terrorzelle einen noch größeren Anschlag plante. Alle …
News-Ticker zum Barcelona-Terror: Polizei bittet Bürger bei Fahndung um Mithilfe

Kommentare