S-Bahn München: Sperrung nach Polizeieinsatz am Flughafen wieder aufgehoben - das war der Grund

S-Bahn München: Sperrung nach Polizeieinsatz am Flughafen wieder aufgehoben - das war der Grund
+
Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen noch nicht zufrieden.

Geldgeber noch unzufrieden mit Griechenlands Reformen

Berlin - Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden.

Nach der Überprüfung des Hilfsprogramms und der damit verbundenen Reformauflagen für den klammen EU-Mitgliedstaat gebe es weiterhin viele offene Fragen, erfuhr das "Handelsblatt" aus Kreisen der Geldgeber. Bei der Renten- und Steuerreform sei bisher kein Kompromiss in Sicht.

"Griechenland macht viel auf dem Papier", wurde ein Vertreter der Geldgeber zitiert. Doch bei der Umsetzung passiere wenig. Weitere Hilfsgelder werden erst ausgezahlt, wenn Griechenland die Reformzusagen umgesetzt hat.

Die Vertreter von Europäischer Union (EU), Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalem Währungsfonds (IWF) waren am Freitag aus Athen abgereist.

Eigentlich hätte der erste Prüfbericht schon im Oktober den Euro-Finanzministern vorgelegt werden sollen. Nun sei damit frühestens Ende März, möglicherweise aber auch erst im Sommer zu rechnen, schrieb die Zeitung. Zumal es nach Informationen des "Handelsblatts" derzeit einen Streit zwischen den Kontrolleuren gibt: Der Internationale Währungsfonds fordere härtere Rentenkürzungen als EU und EZB.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gedenkfeier in Barcelona am Jahrestag des Terroranschlags
Barcelona (dpa) - Ein Jahr nach der blutigen Todesfahrt auf der Flaniermeile Las Ramblas gedenkt Barcelona heute der Opfer des Anschlags. Zunächst sollen Blumen auf dem …
Gedenkfeier in Barcelona am Jahrestag des Terroranschlags
Als Reaktion auf Wagenknecht: Jetzt wollen Uni-Professoren eine „liberale Bewegung“ gründen
Sahra Wagenknecht möchte mit einer linken Sammlungsbewegung Furore machen. Als Reaktion formiert sich jetzt eine „liberale“ Bewegung. In der Linken gibt es unterdessen …
Als Reaktion auf Wagenknecht: Jetzt wollen Uni-Professoren eine „liberale Bewegung“ gründen
Merkel-Besuch: Kanzlerin mahnt Augenmaß bei Kritik an - und wird bepöbelt
Bei einem Besuch in Sachsen hat Angela Merkel (CDU) für Augenmaß geworben, wenn es um Kritik geht. Von politischen Gegnern wurde sie kurz darauf beschimpft.
Merkel-Besuch: Kanzlerin mahnt Augenmaß bei Kritik an - und wird bepöbelt
Abstimmung über Sommerzeit beendet: Teilnehmerzahl kommt heute - Ergebnis wird jetzt ausgewertet
Die große Umfrage zur Zeitumstellung in der EU ist beendet. Bevor das Ergebnis verkündet wird, will die EU-Kommission die Teilnehmerzahl mitteilen.
Abstimmung über Sommerzeit beendet: Teilnehmerzahl kommt heute - Ergebnis wird jetzt ausgewertet

Kommentare