Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 

Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 
+
Bombenanschlag 2004 in der Keupstraße in Köln-Mülheim - ein Mann, der dabei verletzt wurde, hatte jetzt auf eine höhere Entschädigung geklagt.

Gericht lehnt höhere Entschädigung für NSU-Opfer ab

Köln - Ein Gericht hat eine höhere Entschädigung für ein NSU-Opfer abgelehnt. In welchem Umfang die Opfer der Terroristen entschädigt würden, sei eine politische und keine rechtliche Entscheidung, argumentierte das Verwaltungsgericht Köln .

Der Kläger war 2004 beim Nagelbombenanschlag in der überwiegend von Türken bewohnten Keupstraße in Köln-Mülheim verletzt worden.

Nachdem 2011 deutlich geworden war, dass auch dieser Anschlag wohl auf das Konto der NSU ging, zahlte die Bundesregierung dem Mann - wie anderen Opfern der rechtsextremen Terrorzelle - eine Entschädigung. Als anerkannter Härtefall bekam er 13 000 Euro. Er hielt dies aber für nicht angemessen und klagte auf nochmals 17 000 Euro.

dpa

Kaltblütig ermordet - Die Opfer der Terrorzelle NSU

Kaltblütig ermordet - Die Opfer der Terrorzelle NSU

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schulz kritisiert Trumps Umgang mit Deutschland und Europa
Die Kanzlerin hatte ihren großen Auftritt beim Kirchentag - gemeinsam mit Ex-US-Präsident Obama vor dem Brandenburger Tor. Einen Tag später ist nun Martin Schulz dran. …
Schulz kritisiert Trumps Umgang mit Deutschland und Europa
Ermittler in Manchester durchleuchten Terrornetzwerk
Die höchste Terrorwarnstufe in Großbritannien gilt vorerst weiter. Es gibt Informationen zu den Verdächtigen, aber - soweit bekannt - noch keine Durchbrüche. 
Ermittler in Manchester durchleuchten Terrornetzwerk
Trump: „Habe kein Problem mit Deutschland, aber...“
Die Staats- und Regierungschefs der führenden Industrienationen tagen an diesem Wochenende in Italien. Wir begleiten den G7-Gipfel 2017 im Ticker. 
Trump: „Habe kein Problem mit Deutschland, aber...“
Polizei nimmt mutmaßlichen Islamisten in Essen fest
Ein Konvertit in Essen soll sich radikalisiert haben. Er stand im Visier der Sicherheitsbehörden. Als sich der mutmaßliche Islamist offenbar Waffen beschaffen wollte, …
Polizei nimmt mutmaßlichen Islamisten in Essen fest

Kommentare