+
Gedenken an die Opfer des Völkermordes von Srebrenica. Ein Gericht hat jetzt festgestellt, das die Niederlande für die Deportation von 300 muslimischen Männern haftbar sind.

Srebrenica-Opfer

Niederlande haftbar für Deportation durch Serben

Den Haag - Der niederländische Staat ist nach einem Gerichturteil haftbar für die Deportation von 300 muslimischen Männern beim Völkermord von Srebrenica 1995.

Ein Zivilgericht in Den Haag gab am Mittwoch einer Klage von Angehörigen der Opfer, den „Müttern von Srebrenica“, zum Teil statt. Im Bosnien-Krieg hatten serbische Einheiten im Juli 1995 die UN-Schutzzone Srebrenica überrannt und rund 8000 muslimische Männer und Jungen ermordet. Die niederländischen UN-Blauhelme hatten die Enklave den Serben unter Führung des Generals Ratko Mladic kampflos übergeben.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Habeck: Trittin hat Weg zu Ampel "faktisch verbaut"
Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck wirft seinem Parteifreund Jürgen Trittin vor, den Grünen mit dem öffentlichen Ratschlag für eine Ampelkoalition in Kiel …
Habeck: Trittin hat Weg zu Ampel "faktisch verbaut"
G7-Gipfel: Das ist Donald Trumps Fazit
Die Staats- und Regierungschefs der führenden Industrienationen tagen an diesem Wochenende in Italien. Wir begleiten den G7-Gipfel 2017 im Ticker. 
G7-Gipfel: Das ist Donald Trumps Fazit
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition nimmt Gestalt an
CDU, Grüne und FDP - das scheint überraschend gut zu klappen. In Schleswig-Holstein ist eine wichtige erste Hürde für eine Jamaika-Koalition bereits überwunden.
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition nimmt Gestalt an
Klimazoff und Handels-Kompromiss: Die Ergebnisse des G7-Gipfels
Donald Trump schoss bei seiner G7-Premiere in Klimafragen quer - und machte ausgerechnet beim Handel Zugeständnisse. Die Ergebnis des Gipfels im Überblick:
Klimazoff und Handels-Kompromiss: Die Ergebnisse des G7-Gipfels

Kommentare