+
Ihren Gesetzesentwurf zur Vollverschleierung begründet die AfD auch mit Umfrage-Ergebnissen. 

Gesetzesentwurf zur Vollverschleierung

Brandenburger Landtag lehnt AfD-Vorstoß für Burka-Verbot ab

Potsdam - Weil in Umfragen die Deutschen für ein Verbot von Burka und Nikab sind, preschte die AfD im Brandenburger Landtag mit einem Gesetzesentwurf vor. Die Abgeordneten lehnten diesen aber ab.

Der Brandenburger Landtag hat einen Vorstoß der AfD für ein Verbot der Vollverschleierung muslimischer Frauen nach hitziger Debatte um Religionsfreiheit und Frauenrechte abgelehnt. Der Gesetzentwurf sah vor, die Gesichtsverschleierung im öffentlichen Raum unter Androhung eines Bußgeldes von bis zu 5000 Euro zu verbieten. Ausnahmen hätten zum Schutz vor winterlicher Kälte oder für Volksfeste und Karneval gelten sollen. Die AfD hatte argumentiert, dass eine große Mehrheit der Deutschen laut Umfragen ein Verbot von Burka und Nikab befürworte.

So viele Burka-Trägerinnen "wie illegal eingewanderte Elche aus Polen"

Die anderen Fraktionen hielten der AfD entgegen, dass ein pauschales Verbot die individuelle Freiheit wie die Religionsfreiheit einschränken würde. Als "Chimäre" kritisierte die religionspolitische Sprecherin der SPD, Klara Geywitz, die Debatte: „Es dürfte in Brandenburg ungefähr so viele Burka-Trägerinnen geben wie illegal eingewanderte Elche aus Polen.“ Die Integrationsexpertin der CDU, Barbara Richstein, meinte, die AfD gehe in die falsche Richtung. „Sie werden die Frauen nicht mit diesem Gesetz befreien.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Macron: Fester Händedruck mit Trump sollte Zeichen setzen
War das lange und kräftige Händeschütteln zwischen Emmanuel Macron und US-Präsident Donald Trump ein Machtspiel unter Politikern? Frankreichs neuer Präsident nahm nun …
Macron: Fester Händedruck mit Trump sollte Zeichen setzen
Angela Merkel im Bierzelt: Eitel Sonnenschein in Trudering
Angela Merkel und die CSU versichern sich im Truderinger Bierzelt ihre gegenseitige Zuneigung. Heikle Themen werden ausgespart. Stattdessen wird im Wahlkampf Einigkeit …
Angela Merkel im Bierzelt: Eitel Sonnenschein in Trudering
Bruder des Manchester-Attentäters wollte Deutschen töten
Das Netzwerk beim Terroranschlag von Manchester scheint größer zu sein als angenommen. Die Polizei hofft auf Hinweise der Bevölkerung und veröffentlicht Aufnahmen vom …
Bruder des Manchester-Attentäters wollte Deutschen töten
Trump will mit Krisenzentrum gegen Russland-Vorwürfe angehen
Nach dem G7-Gipfel ist Donald Trump zurück im rauen Washingtoner Alltag - konfrontiert mit einer zunehmend eskalierenden Krise um Russland-Kontakte seines Lagers im …
Trump will mit Krisenzentrum gegen Russland-Vorwürfe angehen

Kommentare