+
Russische Truppen nahe Simferopol, Hauptstadt der Krim.

Truppenkonzentration an Grenze

Gespräche zwischen Kiew und Moskau in Wien?

Kiew - Die Ukraine hat Russland direkte Gespräche über Moskaus Truppenkonzentration an der gemeinsamen Grenze vorgeschlagen.

Die Führung in Kiew biete etwa ein Treffen an diesem Montag in Wien an, um den Grund für die Anwesenheit Tausender Soldaten zu klären, teilte das Außenministerium der früheren Sowjetrepublik am Samstag mit. An den Gesprächen könnten „alle interessierten Seiten teilnehmen, die in Sorge“ seien. Als Nachbar habe die Ukraine das Recht, mehr zu erfahren, hieß es. Moskau hatte die Truppenkonzentration mit einem Manöver erklärt. Russland plane keinen Einmarsch in die Ukraine, hatte Außenminister Sergej Lawrow wiederholt betont.

150 US-Soldaten in Litauen eingetroffen

Angesichts der Ukraine-Krise sind in Litauen mittlerweile 150 US-Soldaten auf dem Luftwaffenstützpunkt Siauliai eingetroffen, die in dem baltischen EU- und Nato-Land an Manövern teilnehmen sollen. Die Militärpräsenz solle jene abschrecken, die die Stabilität in Europa und den Frieden in der Region gefährden, sagte Präsidentin Dalia Grybauskaite am Samstag bei der Begrüßung. Im Baltikum und in Polen sollen insgesamt rund 600 US-Soldaten an Manövern teilnehmen.

In der Region war nach der russischen Annexion der Halbinsel Krim der Ruf nach mehr Nato-Unterstützung laut geworden. An diesem Montag sollen die letzten 150 US-Soldaten in Estland eintreffen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

89 Rechtsextreme seit 2011 in der Bundeswehr entdeckt
Berlin (dpa) - In der Bundeswehr sind in den vergangenen Jahren einem Medienbericht zufolge 89 Rechtsextremisten und 24 Islamisten entdeckt worden. Dies berichteten die …
89 Rechtsextreme seit 2011 in der Bundeswehr entdeckt
Trump: Gipfel mit Kim nun doch am 12. Juni möglich
Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hält einen Gipfel mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un am 12. Juni in Singapur weiterhin für möglich.
Trump: Gipfel mit Kim nun doch am 12. Juni möglich
Prognose: Iren sagen Ja zur Lockerung des Abtreibungsverbots
Bislang galt im katholisch geprägten Irland eines der strengsten Abtreibungsverbote in der EU. Nun sieht es so aus, als wäre der Weg frei für eine teilweise …
Prognose: Iren sagen Ja zur Lockerung des Abtreibungsverbots
Neuer Vorschlag soll EU-Asylstreit lösen
Sollte es in der EU eine automatische Umverteilung in Flüchtlingen geben? Der Streit über diese Frage verhindert seit Monaten Fortschritte bei der geplanten Reform des …
Neuer Vorschlag soll EU-Asylstreit lösen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.