+
Außenminister John Kerry und der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu beraten in Berlin darüber, wie die jüngste Gewaltwelle im Nahen Osten beendet werden kann. Foto: Rainer Jensen/dpa

Gesprächsmarathon zum Nahost-Konflikt in Berlin

Berlin (dpa) - US-Außenminister John Kerry und der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu beraten am Donnerstag in Berlin darüber, wie die jüngste Gewaltwelle im Nahen Osten beendet werden kann.

Seit Monatsbeginn sind bei Anschlägen und Auseinandersetzungen neun Israelis und rund 50 Palästinenser getötet worden. Netanjahu heizte den Konflikt kurz vor seinem Berlin-Besuch mit dem Vorwurf an, der frühere palästinensische Großmufti von Jerusalem sei mitschuldig am Holocaust.

Bereits am Mittwochabend traf Netanjahu mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammen. Außenminister Frank-Walter Steinmeier wird am Donnerstag sowohl Netanjahu als auch Kerry treffen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grünen-Chef Habeck: „Merkel und Scholz brechen ihren eigenen Koalitionsvertrag“
Der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck hat der Bundesregierung vorgeworfen, in der Europapolitik den eigenen Koalitionsvertrag von Union und SPD zu verletzen.
Grünen-Chef Habeck: „Merkel und Scholz brechen ihren eigenen Koalitionsvertrag“
Neonazi-Festival in Sachsen ohne größere Zwischenfälle
Ostritz (dpa) - Der erste Tag des Neonazi-Festivals "Schild & Schwert" im ostsächsischen Ostritz ist ohne größere Zwischenfälle über die Bühne gegangen. Bei Kontrollen …
Neonazi-Festival in Sachsen ohne größere Zwischenfälle
Bundesagentur-Chef: Hartz-Kritiker führen "Geisterdebatte"
Die SPD, aber nicht nur sie, diskutiert mit Leidenschaft über Hartz IV - zuletzt wurden Rufe nach einem Ende von Hartz lauter. Der oberste Verantwortliche für die …
Bundesagentur-Chef: Hartz-Kritiker führen "Geisterdebatte"
Tote bei Protesten gegen Sozialreform in Nicaragua
Seit Tagen demonstrieren in Nicaragua Menschen gegen eine Sozialreform. Sie fürchten eine deutliche Erhöhung der Beiträge. Die Proteste forderten mehrere Menschenleben …
Tote bei Protesten gegen Sozialreform in Nicaragua

Kommentare