+
Bundespräsident Joachim Gauck (M), der französische Präsident Francois Hollande und der Überlebende und Zeitzeuge Robert Hebras (r) am Dienstag in der Mahn- und Gedenkstätte Oradour-sur-Glane in Frankreich.

Gauck und Hollande in Oradour: Geste der Versöhnung

Oradour-sur-Glane/Paris - Mit einer Geste der Versöhnung haben die Präsidenten von Deutschland und Frankreich am Dienstag der Gräueltaten von deutschen Soldaten in Frankreich gedacht.

Hand in Hand ließen sich Bundespräsident Joachim Gauck und Frankreichs Staatschef François Hollande in der Gedenkstätte im französischen Oradour-sur-Glane das Massaker schildern. Dort hatten Soldaten der Waffen-SS 1944 mehr als 600 Franzosen ermordet und den Ort ausgelöscht.

Auf französischer Seite wird der Besuch Gaucks in einer Linie gesehen mit der Versöhnungsgeste von Verdun, zu der sich 1984 der damalige Präsident François Mitterrand und Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl trafen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taliban feuert mehrere Raketen auf Kabul ab
Auf die afghanische Hauptstadt Kabul sind am Dienstag mehrere Raketen abgefeuert worden.
Taliban feuert mehrere Raketen auf Kabul ab
Trump kritisiert erneut Zinserhöhungen der US-Notenbank Federal Reserve
US-Präsident Donald Trump hat nach Berichten der US-Medien Bloomberg und Dow Jones vom Montag erneut die US-Notenbank Federal Reserve für deren Zinspolitik kritisiert.
Trump kritisiert erneut Zinserhöhungen der US-Notenbank Federal Reserve
Rettungsschiff legt in Italien an - Gerettete dürfen nicht aussteigen
Wegen Streitigkeiten um die Aufnahme von 177 Flüchtlingen des Schiffes „Diciotti“ dürfen die Menschen das Boot vorerst nicht verlassen.
Rettungsschiff legt in Italien an - Gerettete dürfen nicht aussteigen
Umfrage: Union in Wählergunst auf Rekordtief
In einer aktuellen Umfrage ist die Union in der Wählergunst auf ein Rekordtief gefallen. Auch die SPD hat an Zustimmung verloren.
Umfrage: Union in Wählergunst auf Rekordtief

Kommentare