Offensive der Politik gefragt

Gewerkschaft fordert: Mehr Erzieher und Lehrer

Berlin - Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordert zur Bundestagswahl von der Politik umfassende Investitionen für bessere Bildungsangebote in Deutschland.

Nötig sei eine Offensive, um Erzieherinnen, Sozialarbeiter, Lehrkräfte und Wissenschaftler zu gewinnen, sagte die GEW-Vorsitzende Marlis Tepe am Donnerstag in Berlin. Nur so könne sich das Land dem Ziel gleicher Bildungschancen unabhängig von sozialer Herkunft und anderen Vorbedingungen nähern.

Mehr gutes Personal sei auch Voraussetzung für den Ausbau von Ganztagsangeboten, der Integration geflüchteter Menschen und der Verbesserung der Kitaqualität sowie besseren Arbeitsbedingungen an Kitas, Schulen und Hochschulen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nahostbesuch: Trump trifft Abbas - zu Israels Missvergnügen
Jerusalem (dpa) - US-Präsident Donald Trump wird heute seinen Besuch in Israel und den Palästinensergebieten abschließen und nach Italien weiterreisen. Am Morgen trifft …
Nahostbesuch: Trump trifft Abbas - zu Israels Missvergnügen
Schleswig-Holstein: Grünen-Parteirat empfiehlt „Jamaika“-Verhandlungen
Der Parteirat der Nord-Grünen hat sich für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit CDU und FDP für eine neue Landesregierung in Schleswig-Holstein ausgesprochen.
Schleswig-Holstein: Grünen-Parteirat empfiehlt „Jamaika“-Verhandlungen
SPD-Kanzlerkandidat Schulz: Bin ziemlich optimistisch
Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz zeigt sich trotz der jüngsten Schlappen bei Landtagswahlen optimistisch, dass seine Partei die Bundestagswahl gewinnen kann.
SPD-Kanzlerkandidat Schulz: Bin ziemlich optimistisch
Merkel in München: Heimspiel in der „Fuchsenstube“
Merkel auf München-Reise, der nächste Versuch. Nach den Pleiten beim CSU-Parteitag und dem Versöhnungstreffen kommt die Kanzlerin zum Treffen der Unions-Fraktionschefs. …
Merkel in München: Heimspiel in der „Fuchsenstube“

Kommentare