+
Mit Warnstreiks in mehreren Bundesländern wollen die Gewerkschaften ihren Forderungen für die Angestellten der Länder Nachdruck verleihen. Foto: Hauke-Christian Dittrich

In mehreren Bundesländern

Warnstreiks vor Länder-Tarifrunde

Berlin - Zwei Tage vor der vierten Verhandlungsrunde im öffentlichen Dienst der Länder erhöhen die Gewerkschaften noch einmal den Druck auf die Arbeitgeber. Mit ganztägigen Warnstreiks in mehreren Bundesländern wollen sie ihren Forderungen für die Angestellten der Länder Nachdruck verleihen.

In Hamburg werden am Vormittag bis zu 20.000 Teilnehmer zu einer zentralen Kundgebung für Norddeutschland erwartet. In Berlin kommt es am Mittag zu einer zentralen Kundgebung der Beschäftigten aus Berlin und Brandenburg am Gendarmenmarkt. Dort wird auch der Vorsitzende der Gewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, sprechen.

In Hamburg, Berlin und Brandenburg legten viele Angestellte im öffentlichen Dienst am Morgen ihre Arbeit nieder. Vom Warnstreik betroffen sind nach Angaben der Gewerkschaft Verdi Schulen, Behörden, Kundenzentren, Kfz-Zulassungsstellen, Bauhöfe und die Polizei. In Schleswig-Holstein wollen sich nach Gewerkschaftsangaben unter anderem Beschäftigte aller Ministerien, der Kieler Universität und des Uniklinikums am Warnstreik beteiligen.

In Mecklenburg-Vorpommern traf der Arbeitskampf vor allem die Schulen, von denen die Hälfte am Donnerstag bestreikt wurden. In Rheinland-Pfalz sollten nach Gewerkschafts-Plänen mehr als 100 Kitas geschlossen bleiben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

NSU-Prozess: Nebenklägerin attackiert Nebenkläger
Staatsversagen und „institutioneller Rassismus“ - dieser Vorwurf zieht sich durch die Plädoyers der Nebenkläger im NSU-Prozess - bis jetzt: Eine Anwältin greift nun ihre …
NSU-Prozess: Nebenklägerin attackiert Nebenkläger
Kritik an Gesetz gegen Hetze im Internet - AfD spricht von Zensur
Die AfD hat das Gesetz gegen Hetze im Internet, als „unsägliches Zensurgesetz“ bezeichnet. Auch andere Politiker kritisieren die Regelung, allerdings aus völlig anderen …
Kritik an Gesetz gegen Hetze im Internet - AfD spricht von Zensur
Nach versuchtem Anschlag in New York: Tatort wegen Weihnachtsplakaten ausgesucht
Nach einem Terroranschlag am New Yorker Times Square wurde der Täter angeklagt. Der 27-Jährige wollte sich aus Rache mit einer Rohrbombe in die Luft sprengen und …
Nach versuchtem Anschlag in New York: Tatort wegen Weihnachtsplakaten ausgesucht
SPD stellt klar: „Wollen keine Einheitskrankenkasse“
Die SPD sieht ihr Konzept einer Bürgerversicherung in der Öffentlichkeit falsch dargestellt: „Es gehe dabei nicht um Einheitskassen.“ Die Union lehnt den Vorschlag der …
SPD stellt klar: „Wollen keine Einheitskrankenkasse“

Kommentare