+
Erst im vergangenen Jahr gab es wochenlange Kita-Streiks.

Am Dienstag in mehreren Städten

Gewerkschaften rufen zu Warnstreiks in den Kitas auf

Berlin  - Wegen Warnstreiks in Kitas müssen Eltern in mehreren deutschen Städten am Dienstag Einschränkungen bei der Betreuung ihrer Kinder hinnehmen.

Auch in anderen Bereichen des öffentlichen Dienstes soll es Aktionen geben. Betroffen sind  etwa Städte und Regionen in Bayern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Die Gewerkschaften Verdi, GEW und der Beamtenbund dbb fordern für die Beschäftigten von Bund und Kommunen sechs Prozent mehr Lohn. Die Arbeitgeber lehnen das als zu hoch ab. Die zweite Verhandlungsrunde ist für kommenden Montag (11. April) angesetzt.

Erst im vergangenen Jahr gab es wochenlange Kita-Streiks. Doch damals ging es um die spezielle Gehaltstabelle für den Sozial- und Erziehungsdienst. In diesem Jahr gibt es reguläre Tarifverhandlungen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brasilien: Tausende demonstrieren für Bolsonaro
Rio de Janeiro (dpa) - Eine Woche vor der Stichwahl um das Präsidentenamt in Brasilien haben Tausende Menschen für den Rechtspopulisten Jair Bolsonaro demonstriert. An …
Brasilien: Tausende demonstrieren für Bolsonaro
Trump will Nuklear-Abkommen mit Russland kündigen - Gabriel warnt vor neuem „atomaren Wahnsinn“
US-Präsident Donald Trump droht, aus dem Rüstungsabkommen mit Russland auszusteigen. Das schürt große Ängste in Europa - die Rede ist von einem neuen „Kalten Krieg“. Die …
Trump will Nuklear-Abkommen mit Russland kündigen - Gabriel warnt vor neuem „atomaren Wahnsinn“
Saudi-Arabiens Herrscher telefonieren mit Khashoggis Familie - Merkel will Rüstungsexporte stoppen
Der Journalist Jamal Khashoggi wurde getötet. Der Druck auf Saudi-Arabien wächst. Die Türkei verhört weitere Zeugen. Der News-Ticker.
Saudi-Arabiens Herrscher telefonieren mit Khashoggis Familie - Merkel will Rüstungsexporte stoppen
Trotz Warnungen aus USA: Migranten laufen weiter
Nach den dramatischen Szenen am Grenzübergang zwischen Mexiko und Guatemala wollen viele Menschen ihr Ziel nicht aufgeben. US-Präsident Trump möchte alles daran setzen, …
Trotz Warnungen aus USA: Migranten laufen weiter

Kommentare