+
CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt steht wohl vor einem Wechsel nach Berlin

"Es gibt Zwangsläufigkeiten"

Seehofer sieht Dobrindt als Minister

München - CSU-Chef Horst Seehofer will seinen Generalsekretär Alexander Dobrindt in einer schwarz-roten Koalition voraussichtlich zum Minister küren.

Auf die Frage, ob Dobrindt nun tatsächlich Minister werde, sagte Seehofer am Montag: „Scheint so. Es gibt Zwangsläufigkeiten.“ Über einen Wechsel des Oberbayern, der für die CSU die vergangenen siegreichen Wahlkämpfe organisiert hatte, war in den vergangenen Wochen schon wiederholt spekuliert worden.

Ob es dazu kommt, bleibt angesichts anderer Aussagen der CSU fraglich. Nach dem Zugehen der SPD auf die Linkspartei schließt Dobrindt Neuwahlen nicht mehr aus. "Wir haben keine Angst vor neuen Wahlen," sagte der CSU-Generalsekretär am Montag in München im Anschluss an eine CSU-Vorstandssitzung vor Journalisten. Der Parteivorstand habe klar formuliert, dass die CSU eine inhaltliche Linie habe, an der sie nichts verändere.

Wer könnte was in einer Großen Koalition werden?

Wer könnte was in einer Großen Koalition werden?

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entscheidung heute: Wird die NPD verboten?
Das neue Verbotsverfahren gegen die NPD war von Anfang an ein riskantes Unterfangen. Bis zuletzt bangen die Länder um einen Erfolg. Nun gibt das Bundesverfassungsgericht …
Entscheidung heute: Wird die NPD verboten?
Trump-Interview: So reagieren deutsche Größen aus Politik und Wirtschaft
Berlin - Trumps Äußerungen zu seiner künftigen Außenpolitik werden in Deutschland mit einer Mischung aus Bestürzung und Trotz aufgenommen. Die Reaktionen aus Politik und …
Trump-Interview: So reagieren deutsche Größen aus Politik und Wirtschaft
Istanbul: Mutmaßlicher Nachtclub-Attentäter festgenommen
Istanbul - Der Angreifer drang in einen Club in Istanbul ein und richtete ein Blutbad an, dann floh der Mann. Mehr als zwei Wochen lang suchte die Polizei nach dem …
Istanbul: Mutmaßlicher Nachtclub-Attentäter festgenommen
Wird die NPD verboten? Karlsruhe verkündet historisches Urteil
Karlsruhe - Das neue Verbotsverfahren gegen die NPD war von Anfang an ein riskantes Unterfangen. Am Dienstag gibt das Bundesverfassungsgericht seine Entscheidung bekannt.
Wird die NPD verboten? Karlsruhe verkündet historisches Urteil

Kommentare