Kampfsportlehrer muss ins Gefängnis

Giftbrief an Obama geschickt: 25 Jahre Haft

Mississippi - Weil er einen Giftbrief an US-Präsident Barack Obama schickte, ist ein 41-jähriger Kampfsportlehrer in den USA am Montag zu 25 Jahren Haft verurteilt worden.

Ein Bundesrichter in Mississippi verhängte zusätzlich fünf Jahre Sicherheitsüberwachung gegen den Kampfsportlehrer. Der Mann hatte sich im Januar schuldig bekannt, Briefe mit dem hochgefährlichen Gift Rizin an Obama sowie an einen Senator und einen Richter verschickt zu haben.

Den Justizunterlagen zufolge besorgte sich der Mann per Internet das Gift, Latexhandschuhe sowie eine Schutzmaske und bastelte dann zu Hause die Giftbriefe, die er im April vergangenen Jahres abschickte. Die Sendungen wurden abgefangen, bevor sie ihre Adressaten erreichten, der Absender wurde noch im selben Monat festgenommen.

Die Vorgänge kurz nach den Anschlägen auf den Boston-Marathon führten in den USA zu heftigen Reaktionen. Im vergangenen Dezember gestand auch eine US-Schauspielerin, mit Rizin verseuchte Briefe an Obama und den damaligen New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg verschickt zu haben. Die Frau war im Juni festgenommen worden.

afp

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach 100 Tagen Haft: Yücel soll bald Besuch von deutschem Botschafter erhalten
100 Tagen sitzt der deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel bereits in Haft. Nun soll er erstmals Besuch vom deutschen Botschafter in Ankara erhalten.
Nach 100 Tagen Haft: Yücel soll bald Besuch von deutschem Botschafter erhalten
Flüchtlingsboot kentert: Viele Kinder unter den Toten
Das Boot sieht man kaum noch, wie kleine Punkte treiben Menschen im Wasser. Viele Kinder überleben das neue Flüchtlingsunglück auf dem Mittelmeer nicht. Helfer erheben …
Flüchtlingsboot kentert: Viele Kinder unter den Toten
Tumulte in Brasilia: Präsident ordnet Militäreinsatz an
Dramatische Szenen aus Brasilia: Ministerien müssen evakuiert werden, Rauchschwaden, Demonstranten, die zornig "Temer raus" fordern. Der unter Korruptionsverdacht …
Tumulte in Brasilia: Präsident ordnet Militäreinsatz an
Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester
Schon wieder hat ein Selbstmordanschlag die Welt erschüttert: Am Montag riss ein Attentäter 22 Menschen in den Tod, darunter viele Kinder. Alle Informationen und …
Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Kommentare