+
Granatenbeschuss an der syrisch-türkischen Grenze.

Mehrere Verletzte nach Beschuss

Granaten aus Syrien: Türkische Grenzdörfer evakuiert

Suruc - Nach wiederholtem Granatenbeschuss aus Syrien haben die türkischen Behörden die Evakuierung von zwei Grenzdörfern angeordnet.

Journalisten seien zudem aufgefordert worden, sich von der Grenze zum türkischen Ort Suruc zurückzuziehen, berichtete die Zeitung „Hürriyet Daily News“. Am Sonntag waren im Distrikt Suruc erneut Mörsergranaten eingeschlagen. Eines der Geschosse traf ein Wohnhaus. Dabei seien vier Menschen verletzt worden, berichtete die Zeitung. Bei der Explosion einer weiteren Granate erlitt ein Polizist nach Angaben der Nachrichtenagentur Anadolu Verletzungen durch Splitter. Auf der anderen Seite der Grenze toben die Gefechte um die Stadt Kobane.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Donalds Streiche
Wenn Donald Trump spricht, halten Amerika und die Welt den Atem an. Jetzt hat es Europa erwischt: Die EU mag der neue US-Präsident nicht leiden, und BMW droht der …
Kommentar: Donalds Streiche
Axel-Springer-Chef Döpfner: Fake News sind nicht neu
München - Der Chef des Medienkonzerns Axel Springer, Mathias Döpfner, hält die Aufregung um Fake News - gefälschte Nachrichten im Internet - für übertrieben.
Axel-Springer-Chef Döpfner: Fake News sind nicht neu
Vier Tote bei Anschlag im südosttürkischen Diyarbakir
Istanbul - Bei einem Bombenanschlag in der südosttürkischen Kurdenmetropole Diyarbakir sind mindestens vier Polizisten getötet und zwei weitere verletzt worden.
Vier Tote bei Anschlag im südosttürkischen Diyarbakir
Britische Regierung ruft Neuwahlen für Nordirland aus
Belfast (dpa) - Die Nordiren müssen am 2. März ein neues Regionalparlament wählen. Das gab der britische Nordirland-Minister James Brokenshire bekannt. Zuvor war eine …
Britische Regierung ruft Neuwahlen für Nordirland aus

Kommentare