+
Der griechische Finanzminister Euklid Tsakalotos.

Freigabe von zwölf Milliarden Euro

Griechenland einigt sich mit seinen Gläubigern

Athen - Griechenland hat nach eigenen Angaben mit seinen internationalen Gläubigern eine Einigung über die Freigabe von zwölf Milliarden Euro aus dem dritten Rettungspaket erzielt.

Griechenland hat nach eigenen Angaben mit seinen internationalen Gläubigern eine Einigung über die Freigabe von zwölf Milliarden Euro aus dem dritten Rettungspaket erzielt. "Wir haben eine Einigung über alles gefunden", teilte der griechische Finanzminister Euklid Tsakalotos am frühen Dienstagmorgen in Athen mit. Damit sei der Weg geebnet, damit die dringend benötigte Kredittranche sowie Hilfe für die angeschlagenen Banken am Freitag freigegeben werden könnten.

Der Einigung waren Marathonverhandlungen mit Vertretern der EU-Kommission, der Europäischen Zentralbank (EZB) und des Internationalen Währungsfonds (IWF) vorausgegangen.

Athen wartet bereits seit fast einem Monat auf die zugesagte Kredittranche, hatte aber bislang noch nicht alle Auflagen der internationalen Gläubiger erfüllt. Gestritten wurde zuletzt vor allem über die Pfändung von Immobilienbesitz überschuldeter Haushalte. Die Gläubiger pochten darauf, dass die angeschlagenen Banken durch Zwangsversteigerungen Geld erhalten, wenn die Privathaushalte ihre Haus- oder Wohnungskredite nicht abbezahlen. Die linksgerichtete Regierung von Ministerpräsident Alexis Tsirpas stemmte sich dagegen, viele Familien mit niedrigen Einkommen auf die Straße zu setzen.

Am Montag vergangener Woche hatten die Euro-Finanzminister den Griechen eine Woche Zeit für eine Einigung mit den Institutionen gegeben.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nordkorea über Manöver der USA: „Unkontrollierbare Phase des Atomkriegs“
Als Zeichen der Feindseligkeit wertet Nordkorea das am Montag beginnende jährliche Manöver der USA mit Südkorea - das Regime unterstellt, dass tatsächlich Kämpfe …
Nordkorea über Manöver der USA: „Unkontrollierbare Phase des Atomkriegs“
Trotz UN-Konvention: Viele Behinderte dürfen nicht wählen
In Deutschland gibt es eine Gesetz, das behinderte Menschen von Wahlen ausschließt. Angeblich weil sie nicht verstehen, was sie da tun. Ist das noch zeitgemäß?
Trotz UN-Konvention: Viele Behinderte dürfen nicht wählen
Bentele kritisiert Wahlausschluss von Behinderten
Die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Verena Bentele, hat eine rasche Zulassung aller Menschen mit Behinderung zu allen Wahlen in Deutschland gefordert.
Bentele kritisiert Wahlausschluss von Behinderten
Australien hat Antiterrorplan mit Do-it-yourself-Werkzeugsatz
Australien will angesichts der aktuellen Bedrohungslage nach Anschlägen in Europa seine Sicherheitsvorkehrungen massiv verstärken. Teil des Konzepts ist ein …
Australien hat Antiterrorplan mit Do-it-yourself-Werkzeugsatz

Kommentare