+
Zwist bei Plasberg: Die CDU-Politiker Elmar Brok (li. ) und Wolfgang Bosbach hatten Zoff vor laufender Kamera.

Großes Konfliktpotential

Griechenland-Hilfen: CDU-Politiker streiten sich im TV

Berlin - Ein Riss geht durch die CDU, wenn es um Griechenland geht. Ein Streit zwischen den beiden Parteikollegen Elmar Brok und Wolfgang Bosbach in der TV-Sendung "Hart aber fair" zeigt, wie groß das Konfliktpotential ist.

Bei "Hart aber fair" flogen die Fetzen. Moderator Frank Plasberg hatte zum TV-Talk über das griechische Schuldendrama und die Politik de Europäer und der Deutschen eingeladen. Außer den beiden CDU-Bundestagsabgeordneten  Bork und Bosbach, die eigentlich seit langem befreundet sind, debattierten bei Plasberg die Politologin Ulrike Guérot, BILD.de-Chefredakteur Julian Reichelt, der deutsch-griechische Journalist Michalis Pantelouris und der ARD-Journalist Rolf-Dieter Krause, der aus Brüssel zugeschaltet war.

„Der Griechen-Gipfel: Rausschmiss oder weiter so?“ war die Fragestellung der Sendung. In der Hauptsache ging es dann aber um en Zwist zwischen den beiden CDU-Männern. Denn so wie von Wolfgang Bosbach bekannt ist, dass er weitere Milliarden-Hilfen fr Athen leidenschaftlich ablehnt, hat es sich der Bielefelder Elmar Brok als EU-Parlamentarier auf die Fahnen geschrieben, alles zu tun für eine Einigung mit den Griechen und für das europäische Haus.

Aufhänger für den Zwist der CDU-Freunde: Wolfgang Bosbach merkte an, dass das Thema Innere Sicherheit durch den Wegfall der Grenzkontrollen innerhalb der EU schwieriger geworden sei. Bosbach: „Dass das zu einem Verlust an Sicherheit geführt hat, das kann man doch nicht ernsthaft bestreiten.“

Es folgte ein Wortwechsel, der zeigte, wie viel Zündstoff das Thema EU innerhalb der CDU mittlerweile hat. Brok konterte: „Wolfgang, ich lade Dich ein, dass wir um zehn Uhr die Stadttore runter ziehen. Dann wird’s noch sicherer.“

Bosbach reagierte darauf sauer: „Siehste! Das ist genau das Niveau, das ich nicht mehr möchte. Das ist genau das Niveau.“ Brok erwiderte: „Wolfgang, wenn Du etwas kritisierst, dann darf ich's mit ähnlichen Worten machen.“ Bosbach sichtlich verärgert: „Das ist unterste Schublade.“ Dann wieder Brok: „Was Du gesagt hast, ist teilweise unterste Schublade.“

Wie immer das Drama um die griechischen Schulden-Misere und die europäischen Finanzhilfen weiter geht: Bei der CDU, so scheint's, könnte daraus eine Zerreißprobe werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Gegen Hass und Rassismus im Bundestag": Demo in Berlin
Das Ziel der Veranstalter schien äußerst ehrgeizig, dann aber übertrifft die Beteiligung an ihrer Demonstration sogar ihre Erwartungen. Der Einzug der AfD in den …
"Gegen Hass und Rassismus im Bundestag": Demo in Berlin
Trump hat keine Einwände gegen deutsche Geschäfte mit dem Iran
Trotz seines Konfrontationskurses in der Iran-Politik hat US-Präsident Donald Trump keine Einwände gegen die wachsenden Iran-Geschäfte der deutschen Wirtschaft.
Trump hat keine Einwände gegen deutsche Geschäfte mit dem Iran
Tausende demonstrieren nach Journalisten-Mord auf Malta
Malta ist vielen nur als schöne Urlaubsinsel bekannt. Ein Journalisten-Mord rüttelt die Gesellschaft nun auf. Denn Korruption und mafiöse Geschäfte rücken das EU-Land …
Tausende demonstrieren nach Journalisten-Mord auf Malta
Bundesanwaltschaft zunehmend mit Terrorverfahren beschäftigt
Verfahren wegen Terrorismusvorwürfen lasten die Bundesanwaltschaft einem Medienbericht zufolge immer mehr aus. Der Trend ist nicht neu. "In all unseren Geschäftsfeldern …
Bundesanwaltschaft zunehmend mit Terrorverfahren beschäftigt

Kommentare