Trauer um Stan Lee - Erfinder der Superhelden ist tot 

Trauer um Stan Lee - Erfinder der Superhelden ist tot 

Er hat nach der Festnahme gestanden

IS-Terrorist geht griechischer Polizei ins Netz

Die griechische Polizei hat am Donnerstag einen 32 Jahre alten Syrer festgenommen, der im Verdacht steht, Mitglied der Terrormiliz IS zu sein. Der Mann war auf dem Weg nach Nordeuropa.

Athen - Wie die Behörden am Freitag mitteilten, wurden auf dem Mobiltelefon des Mannes entsprechende Daten, Videos und Bilder gefunden. Unter anderem soll es sich dabei um Szenen von Exekutionen handeln. Der Mann habe nach seiner Festnahme gestanden, der Terrororganisation anzugehören, berichteten am Freitag griechische Medien. Er habe weiter nach Nordeuropa reisen wollen.

Seine Frau zeigte ihn wegen häuslicher Gewalt an

Den Angaben zufolge war der Syrer im Juni 2016 mit seiner Frau und zwei minderjährigen Kindern illegal über die Insel Leros nach Griechenland gelangt. In der Folge soll sich die Familie in verschiedenen Flüchtlingslagern des Landes aufgehalten haben. Auffällig wurde der mutmaßliche Terrorist, als seine Frau ihn vor zwei Monaten wegen häuslicher Gewalt gegen die gemeinsamen Kinder anzeigte und zudem aussagte, er sei Mitglied des Islamischen Staats. Von da an sei er von den Behörden überwacht und am Donnerstag festgenommen worden, als er wegen seines Asylantrags vorstellig wurde.

Der 32-Jährige soll noch am Freitag der Staatsanwaltschaft der nordgriechischen Stadt Alexandroupolis vorgeführt werden. Man wolle nun seine Vergangenheit im Ausland überprüfen, ließ das griechische Ministerium für Bürgerschutz am Freitag mitteilen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht über riesige illegale Summe an AfD: Mutmaßlicher Spender will mit Weidel nichts zu tun haben - Rücktritt gefordert
2017 zog die AfD mit satten 12,6 Prozent in den Bundestag ein und wurde drittstärkste Kraft. Doch auf den Erfolg könnte sich nun ein Schatten legen. Eine Großspende aus …
Bericht über riesige illegale Summe an AfD: Mutmaßlicher Spender will mit Weidel nichts zu tun haben - Rücktritt gefordert
Panne bei Hessen-Wahl: 900 Stimmen aus Frankfurt falsch zugeordnet - das sagt der zuständige Stadtrat
Nach der Hessen-Wahl sollte eigentlich längst über Koalitionen verhandelt werden. Stattdessen kommen immer weitere Pannen ans Tageslicht. Der News-Blog.
Panne bei Hessen-Wahl: 900 Stimmen aus Frankfurt falsch zugeordnet - das sagt der zuständige Stadtrat
AfD-Politikerin Weidel wegen Parteispenden in Bedrängnis
Rund 130.000 Euro in kleinen Teilen, bestimmt für Alice Weidel, kurz vor der Bundestagswahl 2017: Die AfD gerät wegen einer Großspende aus der Schweiz heftig unter …
AfD-Politikerin Weidel wegen Parteispenden in Bedrängnis
„Durch Meinungsfreiheit gedeckt“: Staatsanwaltschaft stellt Verfahren gegen Gauland ein
Weil er Hitler und die Nazis als „Vogleschiss“ bezeichnete, wurde Alexander Gauland angezeigt. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen den AfD-Mann …
„Durch Meinungsfreiheit gedeckt“: Staatsanwaltschaft stellt Verfahren gegen Gauland ein

Kommentare