Polizei stoppt Geiselnahme in Köln: Täter muss reanimiert werden

Polizei stoppt Geiselnahme in Köln: Täter muss reanimiert werden
+
Die designierte Parteivorsitzende Andrea Nahles spricht in Hannover mit SPD-Mitgliedern. 

Der Optimismus überwiegt

Die „GroKo“-Werbetour geht weiter: Nahles und Weil erreichen Hannover

Nächster Halt: Hannover. Auch in der niedersächsischen Hauptstadt wirbt die SPD-Parteispitze um die Zustimmung zur GroKo. 

Hannover - Wenige Tage vor dem SPD-Mitgliederentscheid über eine neue große Koalition wirbt die Parteispitze am Samstag auch in Hannover um die Zustimmung der Basis. Zuvor hatte es vormittags Diskussionsrunden in Hamburg gegeben. Die designierte neue Parteichefin Andrea Nahles sagte in Hannover, es laufe gut: „Wir haben das, was wir herausgehandelt haben, auf den Tisch gelegt. Und es hat breite Zustimmung gegeben.“ Sie hoffe auf eine ähnliche Zustimmung auch in Hannover.

Die Spitzenpolitiker machen keinen Hehl aus der Krise der SPD 

SPD-Landeschef Stephan Weil verwies auf die positiven Erfahrungen mit der großen Koalition in Niedersachsen und sagte: „Natürlich sind das schwere Zeiten für die SPD gewesen. Und es wird auch eine problembewusste Diskussion sein, die uns erwartet.“ Aber er gehe von der Einsicht der Mitglieder aus. Bei dem nichtöffentlichen Treffen stehen Weil und andere Spitzenpolitiker der Basis Rede und Antwort.

Vor dem Auftakt der Aussprache konnten die rund 500 Mitglieder mit Punkten aus einem Fragenkatalog die ihnen am wichtigsten erscheinenden Komplexe bestimmen. Dazu gehörten Fragen wie: „Wie kann sich die SPD erneuern, wenn sie gleichzeitig regieren muss“ oder: „Welche 'Kröte' mussten wir in den Verhandlungen schlucken?“ Ab dem 20. Februar bis zum 2. März können die SPD-Mitglieder über den Koalitionsvertrag mit der Union abstimmen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erstes Statement nach CSU-Debakel: Merkel mit Schuldeingeständnis
Landtagswahl 2018 in Bayern: Hier finden Sie alle Reaktionen auf das Bayern-Beben. Vor allem auf die Reaktion von Kanzlerin Merkel darf man gespannt sein.
Erstes Statement nach CSU-Debakel: Merkel mit Schuldeingeständnis
Denkt Seehofer an Rücktritt? „Stehe für jede Debatte zur Verfügung“
Nach dem CSU-Debakel bei der Landtagswahl 2018 in Bayern: Parteichef Horst Seehofer denkt nicht an Rücktritt. Rechnen die Christsozialen heute mit ihm ab?
Denkt Seehofer an Rücktritt? „Stehe für jede Debatte zur Verfügung“
Prozess wegen Terrorpropaganda: Journalistin Tolu reist in die Türkei
Nach dem Verschwinden des regierungskritischen saudischen Journalisten Chaschukdschi in Istanbul haben der türkische Präsident Erdogan und der saudische König Salman …
Prozess wegen Terrorpropaganda: Journalistin Tolu reist in die Türkei
Schock nach Wahl-Fiasko: Nahles lässt ARD-Reporterin eiskalt stehen - jetzt ist klar, warum
Es war ein schwerer Tag für die Bayern-SPD, und ein noch schwerer Tag für Andrea Nahles. Doch wie die SPD-Parteichefin auf eine Reporterfrage der ARD reagierte, erstaunt …
Schock nach Wahl-Fiasko: Nahles lässt ARD-Reporterin eiskalt stehen - jetzt ist klar, warum

Kommentare