"Deutschland Bordell Europas"

GroKo: Zoff um neues Prostitutionsgesetz

Berlin - Im Ringen um eine Reform des Prostitutionsgesetzes wird der Ton zwischen Union und SPD schärfer.

Der CSU-Politiker Max Straubinger sagte der „Passauer Neuen Presse“ (Freitag): „Das rot-grüne Prostitutionsgesetz aus dem Jahr 2002 hat überhaupt erst dazu geführt, dass Deutschland zum Bordell Europas geworden ist.“ Forderungen aus der Union nach einem Mindestalter von 21 Jahren für Huren oder verpflichtende Gesundheitsuntersuchungen stoßen bei der SPD bisher auf Widerstand.

Die SPD strebt hingegen eine Genehmigungspflicht und mehr Kontrolle bei Bordellen an. SPD-Fraktionsvize Carola Reimann sagte der dpa: „Alle Maßnahmen müssen dazu dienen, den Schutz der Frauen zu verbessern.“ Am kommenden Donnerstag ist im Bundesfamilienministerium ein erstes Gespräch zwischen den Fachpolitikern der Koalition geplant, wie das Ministerium am Freitag bestätigte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

AfD-Landeschef verlässt verärgert „Mainz bleibt Mainz“
Mainz - Aus Ärger über Attacken gegen die AfD hat ihr rheinland-pfälzischer Landeschef Uwe Junge die Fernsehfastnacht „Mainz bleibt Mainz“ vorzeitig verlassen.
AfD-Landeschef verlässt verärgert „Mainz bleibt Mainz“
Trump setzt Feldzug gegen Medien fort
Washington - Kritik kann Donald Trump nicht gut ab. Medien, die ihm nicht nach dem Mund reden, überzieht er deshalb mit immer schärferen Angriffen. Und auf ein Dinner …
Trump setzt Feldzug gegen Medien fort
Merkel schaltet in Wahlkampfmodus
Berlin - SPD-Hoffnungsträger Schulz hat den bisherigen Koalitionspartner aufgeschreckt. Jetzt heißt es für die CDU, Kontra geben. Korrekturen an den Arbeitsmarktreformen …
Merkel schaltet in Wahlkampfmodus
Merkel kritisiert Agenda-Pläne von Schulz
Stralsund - In Teilen der Union herrscht Unmut über Merkels bislang verhaltene Reaktion auf das Erstarken der SPD. Nun geht die Kanzlerin erstmals auf Konfrontation zu …
Merkel kritisiert Agenda-Pläne von Schulz

Kommentare