+
Der frühere britische Premierminister Gordon Brown.

Großbritannien

Ex-Premier Brown beendet politische Karriere

London - Der frühere britische Premierminister Gordon Brown hat seinen Rückzug aus der Politik angekündigt.

Nach drei Jahrzehnten im britischen Parlament werde er bei den nächsten Wahlen im Mai nicht mehr antreten, sagte Brown am Montag in seinem schottischen Wahlkreis Kirkcaldy. "Ich habe keinen Zweifel daran, das Richtige zu tun", fügte der 63-jährige Labour-Politiker hinzu.

Brown hatte als Regierungschef eher glücklos agiert und war 2010 nach nur drei Jahren im Amt abgewählt worden. Seit 1900 waren nur drei britische Premierminister noch kürzer im Amt gewesen. Brown will weiter als Sondergesandter der Vereinten Nationen für Bildung arbeiten.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volksverhetzung? Ermittlungen gegen Dresdner AfD-Richter
Dresden - Wegen Äußerungen bei einer Veranstaltung der AfD-Jugend in der vergangenen Woche ermittelt die Staatsanwaltschaft Dresden gegen einen Richter am Landgericht. …
Volksverhetzung? Ermittlungen gegen Dresdner AfD-Richter
Kanzlerkandidat Schulz: Kampfansage gegen Populisten
Berlin - Alles neu bei der SPD: Der Europapolitiker Martin Schulz übernimmt von Parteichef Gabriel den Vorsitz und wird Kanzlerkandidat. Ob die Personalrochade die …
Kanzlerkandidat Schulz: Kampfansage gegen Populisten
Kommentar: Abgeschminkt
Bei all jenen, die bedauern, dass das Vereinigte Königreich die Europäische Union bald verlassen wird, weckt der Spruch der Obersten Richter in London eine gewisse …
Kommentar: Abgeschminkt
Kommentar: Schulz gegen Merkel
Sigmar Gabriel gibt auf. Seine Entscheidung,  den SPD-Vorsitz und die Kanzlerkandidatur seinem Parteifreund Martin Schulz zu überlassen, dürfte auch die Kanzlerin nervös …
Kommentar: Schulz gegen Merkel

Kommentare