+
Wladimir Putin.

Streit um die Ostukraine

Großbritannien: Putin verhält sich wie Tyrann

London - Der Außenminister von Großbritannien hat scharfe Worte gegen Wladimir Putin gewählt. In der Ukraine-Krise verhalte sich dieser wie ein Despot.

 

Der britische Außenminister Philip Hammond hat Russlands Präsidenten Wladimir Putin eindringlich zu einer Umkehr im Ukraine-Konflikt aufgefordert.

"Dieser Mann besetzte das Gebiet eines anderen Landes und verhielt sich wie ein Tyrann von Mitte des 20. Jahrhunderts", sagte Hammond am Sonntag dem Fernsehsender Sky News. "Zivilisierte Nationen verhalten sich nicht so im 21. Jahrhundert. Wir leben in einer Gesellschaft, die auf Regeln fußt", sagte er weiter und betonte, "wir wollen, dass die russische Bevölkerung Teil dieser internationalen Gemeinschaft ist".

Der britische Außenminister drohte Russland mit weiteren Sanktionen, sollte es seine Ukraine-Politik fortsetzen. Es gebe keinen Grund, das "ungeheuerliche und überholte Verhalten" des Kreml hinzunehmen. Die derzeitige Friedensinitiative von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und dem französischen Präsidenten François Hollande sei "eine der letzten Möglichkeiten" für Russland, wenn es weiteren Schaden für seine Wirtschaft vermeiden wolle. Britische Waffenlieferungen an Kiew schloss Hammond "zum jetzigen Zeitpunkt" aus. London könne aber jederzeit seine Haltung ändern, fügte er hinzu.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump lädt Putin schon im Herbst nach Washington ein
Noch immer sorgt das Treffen zwischen Donald Trump und Wladimir Putin beim Gipfel in Helsinki für Schlagzeilen. Wir berichten weiter über die Nachwehen des Gipfels im …
Trump lädt Putin schon im Herbst nach Washington ein
Hendrik Meier ist der erste Nachtbürgermeister Deutschlands
In Mannheim wurde der erste Nachtbürgermeister Deutschlands gewählt. Dieser soll vor allem bei Konflikten im Nachtleben vermitteln.
Hendrik Meier ist der erste Nachtbürgermeister Deutschlands
Fall Skripal: Russischer Diplomat verlangt britische Beweise
Einem Pressebericht zufolge haben die Ermittler im Fall des mit Nowitschok vergifteten Ex-Spions russische Verdächtige identifiziert. Eine Bestätigung dafür gibt es …
Fall Skripal: Russischer Diplomat verlangt britische Beweise
Seehofer legt Messlatte für Söder hoch: Absolute Mehrheit sei noch möglich
Nach dem historischen Tief im Bayerntrend will Horst Seehofer die 38-Prozent-CSU wieder aufrichten. Er verlangt mehr Teamgeist. Und redet ausgerechnet jetzt erstmals von …
Seehofer legt Messlatte für Söder hoch: Absolute Mehrheit sei noch möglich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.