EU-Austritt Großbritanniens

Boris Johnson: Trotz Brexit Reisen ohne Visum

Florenz - Der britische Außenminister Boris Johnson will seinen Landsleuten trotz des Brexit-Votums weiter EU-Reisen ohne Visum ermöglichen.

„Wir können nicht die Idee in Betracht ziehen, Visa einzuführen. Wir wollen die größtmögliche Anzahl von Vereinbarungen für visafreies Reisen“, sagte er nach Angaben der Nachrichtenagentur Ansa nach einem Treffen mit Italiens Außenminister Paolo Gentiloni am Donnerstag in Florenz. „Das ist ein anderes Thema als die Migration.“

Was den Prozess des Austritts aus der EU angehe, müsse es nun so schnell wie möglich Klarheit geben, sagte Johnson. Gentiloni betonte, man müsse einen Weg finden, damit Großbritannien aktiver Partner der EU bleiben könne. „Ich bin persönlich überzeugt und Italien ist überzeugt, dass die Verhandlungen nützliche und befriedigende Lösungen für Großbritannien und für die EU bringen können“, sagte er.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP (Archivbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

CSU-Minister streitet für Wiederberufung
CSU-Minister Gerd Müller will um sein Amt kämpfen: In einer Neuauflage der Großen Koalition möchte Müller Entwicklungsminister bleiben.
CSU-Minister streitet für Wiederberufung
Warum Özdemir in München Polizeischutz brauchte
Es ist ein zwiespältiges Bild: Die Türkei versucht mit der Freilassung von Deniz Yücel eine Charmeoffensive. Im Gegenzug hofft sie auf Panzer und Touristen. Doch die …
Warum Özdemir in München Polizeischutz brauchte
Viele Krisen, keine Lösungen: Tage der ratlosen Diplomaten
So viel Unsicherheit war selten bei der Sicherheitskonferenz. Rivalen ziehen in München übereinander her, schütten Öl ins Feuer oder präsentieren Trümmerteile. Wo ist …
Viele Krisen, keine Lösungen: Tage der ratlosen Diplomaten
Peter Tauber will sich als CDU-Generalsekretär zurückziehen
Der 43-jährige Parteimanager Tauber ist in der CDU schon länger umstritten. Sein Rückzug kommt dennoch überraschend. Für die Vorsitzende Merkel ist der Schritt eine …
Peter Tauber will sich als CDU-Generalsekretär zurückziehen

Kommentare