EU-Austritt Großbritanniens

Boris Johnson: Trotz Brexit Reisen ohne Visum

Florenz - Der britische Außenminister Boris Johnson will seinen Landsleuten trotz des Brexit-Votums weiter EU-Reisen ohne Visum ermöglichen.

„Wir können nicht die Idee in Betracht ziehen, Visa einzuführen. Wir wollen die größtmögliche Anzahl von Vereinbarungen für visafreies Reisen“, sagte er nach Angaben der Nachrichtenagentur Ansa nach einem Treffen mit Italiens Außenminister Paolo Gentiloni am Donnerstag in Florenz. „Das ist ein anderes Thema als die Migration.“

Was den Prozess des Austritts aus der EU angehe, müsse es nun so schnell wie möglich Klarheit geben, sagte Johnson. Gentiloni betonte, man müsse einen Weg finden, damit Großbritannien aktiver Partner der EU bleiben könne. „Ich bin persönlich überzeugt und Italien ist überzeugt, dass die Verhandlungen nützliche und befriedigende Lösungen für Großbritannien und für die EU bringen können“, sagte er.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP (Archivbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren
Das sagen die letzten Umfragen vor der Bundestagswahl 2017: Union und SPD verlieren, die AfD legt weiter zu.
Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren
USA schicken Bomber über Gewässer östlich von Nordkorea
Washington - Im Konflikt um das nordkoreanische Atomwaffen-Programm haben die USA am Samstag mehrere B-1B-Bomber aus Guam und Kampfjets in den internationalen Luftraum …
USA schicken Bomber über Gewässer östlich von Nordkorea
Konflikt um Katalonien spitzt sich zu: Streit um Polizei
Am 1. Oktober wollen die Separatisten in Katalonien über die Abspaltung von Spanien abstimmen. Das „verbindliche Referendum“, das von der Justiz untersagt wurde, will …
Konflikt um Katalonien spitzt sich zu: Streit um Polizei
Nach Mays Brexit-Rede: Weltweite Kritik nimmt zu
Die Kritik an der Brexit-Rede von Theresa May nimmt zu. Besonders bitter für die Premierministerin: Nach ihrem Auftritt stufte eine US-Ratingagentur die Kreditwürdigkeit …
Nach Mays Brexit-Rede: Weltweite Kritik nimmt zu

Kommentare