+
Schottete bisher Großbritannien gegen Flüchtlinge ab: Premier David Cameron

333.000 Briten unterzeichnen Petition

Cameron unter Druck: Briten wollen Tausende Syrer aufnehmen

London - Großbritannien will mehrere tausend syrische Flüchtlinge aufnehmen. Diese Ankündigung von Premier David Cameron folgte, nachdem es Kritik an der harten Asylpolitik der Regierung gegeben hatte.

"Großbritannien gewährt im Verhältnis zu anderen europäischen Ländern nicht ausreichend Asyl", heißt es in einer laufenden Online-Petition an Regierung und Abgeordnete. 333.000 Briten unterstützen sie bereits. Premierminister David Cameron geriet am Donnerstag weiter Druck, nachdem das Bild des ertrunkenen Flüchtlingsjungen Aylangroße Betroffenheit in Großbritannien ausgelöst hatte. Konservative Politiker schlossen sich der Forderung der Opposition an, die harte Asylpolitik zu ändern. So twitterte der konservative Abgeordnete Tom Tugendhat: "Die Menschlichkeit gebietet, dass wir hier zu Hause und im Ausland aktiv werden".

Auch Cameron sagte, er sei „tief bewegt" von dem Foto, das auf fast allen Titelseiten zu sehen war. Großbritannien werde seiner moralischen Verantwortung nachkommen. Und der Premier kündigte am Freitag an, dass sein Land nun mehrere tausend aus Syrien geflohene Menschen aufnehmen will. Es würden Flüchtlinge geholt, die in Lagern nahe der syrischen Grenze lebten, so Premierminister David Cameron am Freitag in Lissabon. Dort hielt er sich zu Gesprächen über EU-Reformen auf. Details will Cameron kommende Woche bekanntgegeben.

In vier Jahren 5000 syrische Flüchtlinge aufgenommen

Bisher hatte die britische Regierung betont, Großbritannien helfe in den Krisengebieten. Nach Regierungsangaben hat das Land über die vergangenen vier Jahre rund 5000 Flüchtlinge aus Syrien aufgenommen. Nach Zahlen des Innenministeriums beantragten in den zwölf Monaten bis Ende Juni in Großbritannien 25.771 Menschen Asyl. Das Land kontrolliert seine Grenzen, da es nicht zum Schengenraum gehört. Zum Vergleich: Deutschland rechnet für das Jahr 2015 mit 800.000 Asylanträgen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Böse, sehr böse": Warum Trump Deutschland attackiert
Donald Trump hat bei seinem Besuch in Brüssel nicht mit harten Worten gespart. Gerade Deutschland griff der US-Präsident heftig an. Warum eigentlich?
"Böse, sehr böse": Warum Trump Deutschland attackiert
Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik
Auch Angela Merkel selbst hatte mit einem Abzug gedroht. "Die Bundeswehr hätte nicht erst heute, sondern schon seit langem von diesem Standort abgezogen werden müssen", …
Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik
Merkel auf Sizilien gelandet - Schwierige Verhandlungen
Der G7-Gipfel startet am Freitagmittag. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist bereits auf Sizilien gelandet. Auf die Kanzlerin und ihre Delegation warten auf dem …
Merkel auf Sizilien gelandet - Schwierige Verhandlungen
Razzien und weitere Festnahme in Manchester
Schon wieder hat ein Selbstmordanschlag die Welt erschüttert: Am Montag riss ein Attentäter 22 Menschen in den Tod, darunter viele Kinder. Ein Helfer berichtet über die …
Razzien und weitere Festnahme in Manchester

Kommentare