+
Simone Peter.

Kritik an den Betreibern

Grüne: Abschaltung von Irsching ist "Armutszeugnis"

Berlin - Die Grünen haben das von den Betreibern beschlossene Aus des hochmodernen Gaskraftwerks Irsching in Bayern als Rückschlag für die Energeiwende bezeichnet.

Es sei ein fatales Signal, wenn solche Anlagen geschlossen werden, weil sie nach Angaben der Betreiber nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden könnten, sagte Grünen-Chefin Simone Peter am Montag in Berlin. Damit sei die Strategie, auf Klimaschutz zu setzen, grandios gescheitert. „Es ist ein Armutszeugnis, dass ausgerechnet CO2-arme Technologien hier an die wirtschaftlichen Grenzen kommen, während alte Kohlekraft-Klimakiller weiter am Netz bleiben.“

Die Blöcke Irsching 4 und 5 sollen zum 1. April 2016 vom Netz genommen werden. Hintergrund ist die „die mangelnde Perspektive für einen wirtschaftlichen Betrieb“. Die Betreiber verweisen auf steigende Mengen subventionierten Stroms aus erneuerbaren Energien und niedrige Großhandelspreise für Strom. Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat in Aussicht gestellt, dass die Bundesnetzagentur der Stilllegung widersprechen wird, sollte Irsching als wichtig für die Netz-Stabilität eingestuft werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hollande-Kritiker Hamon gegen Ex-Premier Valls
Paris - Bei der Abstimmung über die Präsidentschaftskandidatur von Frankreichs Sozialisten liegt der frühere Bildungsminister Benoît Hamon überraschend vorne.
Hollande-Kritiker Hamon gegen Ex-Premier Valls
Kollegen stürzen Hohlmeier
Straßburg – Bittere Stunde für Monika Hohlmeier im Europaparlament: Die Fachpolitiker der konservativen EVP-Fraktion haben die CSU-Abgeordnete als …
Kollegen stürzen Hohlmeier
Möglicher Komplize des Wiener Terrorverdächtigen in Neuss gefasst
Neuss - Planten sie einen Anschlag auf Bundeswehrziele? Nach der Verhaftung eines Terrorverdächtigen in Wien nimmt die Polizei in Nordrhein-Westfalen einen mutmaßlichen …
Möglicher Komplize des Wiener Terrorverdächtigen in Neuss gefasst
G20-Minister: Sparsamere Wassernutzung in der Landwirtschaft
Berlin - Die Grüne Woche ist nicht nur eine „Fress-Messe“. Parallel zum Treff der Agrarbranche beraten Minister über globale Ernährungssicherung. Und Tausende gehen in …
G20-Minister: Sparsamere Wassernutzung in der Landwirtschaft

Kommentare