+
Eisdecke auf dem Arktischen Ozean am Nordpol. Foto: Ulf Mauder/Archiv

Schmelzendes Eis

Grüne fordern mehr Einsatz für den Arktis-Schutz

Fairbanks (dpa) - Die Grünen fordern mehr Engagement Deutschlands gegen das Abschmelzen des Eises der Arktis.

Die Bundesregierung müsse für ein vorläufiges Verbot der Rohstoffförderung in Schutzzonen der Arktis werben und ihre Anstrengungen im Klimaschutz verstärken, sagte Fraktionschef Anton Hofreiter anlässlich des Treffens des Arktischen Rates in Fairbanks in Alaska. Dass die Arktis viel schneller schmelze als befürchtet, gehe jeden an: "Das ist ein ökologisches Desaster und geht uns alle an: Ein steigender Meeresspiegel wäre auch für uns bedrohlich."

Im Arktischen Rat sitzen Vertreter der acht Anrainerstaaten und indigener Völker. Deutschland hat einen Beobachterstatus.

In der Antwort auf eine Kleine Anfrage der Grünen hat die Bundesregierung alarmierende Fakten zur Arktis zusammengetragen. So ist etwa die Fläche des Meereises innerhalb der vergangenen 20 Jahre um 1,21 Millionen Quadratkilometer zurückgegangen - das ist mehr als dreimal die Fläche von Deutschland. Der Anteil von mindestens vier Jahre altem und damit dickerem und stabilerem Eis ist seit 1985 von 16 auf 1,2 Prozent gesunken, der Anteil des dünneren, fragileren einjährigen Meereises dagegen von 55 auf 78 Prozent gestiegen.

Die grüne Naturschutz-Politikerin Steffi Lemke forderte, den deutschen Klimaschutzplan 2050 nachzubessern "und endlich mit konkreten und angemessenen Maßnahmen zu untermauern". Die Opposition im Bundestag fordert statt eines Plans ohne Sanktionen ein Klimaschutz-Gesetz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD-Votum zur GroKo erreicht Mindestbeteiligung
Der SPD-Mitgliederentscheid hat das nötige Beteiligungsquorum bereits erreicht. Parteiführung wie GroKo-Gegner versuchen weiter, einen Ausgang jeweils in ihrem Sinne zu …
SPD-Votum zur GroKo erreicht Mindestbeteiligung
Juso-Chef in München: Ausgerechnet ein CSU-Wähler will ihn von GroKo überzeugen
Juso-Chef Kevin Kühnert ist das Gesicht der GroKo-Gegner in der SPD. Während die Partei entscheidet, tourt er durch Deutschland, um letzte unentschlossene Genossen zu …
Juso-Chef in München: Ausgerechnet ein CSU-Wähler will ihn von GroKo überzeugen
Merkel will EU-Mittel für Länder mit vielen Flüchtlingen
Dieser EU-Sondergipfel war nur der Auftakt: Der Haushaltsstreit in der Europäischen Union fängt jetzt erst richtig an. Aber vorerst gibt man sich zufrieden, denn es …
Merkel will EU-Mittel für Länder mit vielen Flüchtlingen
US-Botschaft in Jerusalem soll im Mai eröffnen
Washington (dpa) - Die neue US-Botschaft in Jerusalem soll nach Plänen der Regierung von Präsident Donald Trump schon im Mai dieses Jahres eröffnet werden. Das …
US-Botschaft in Jerusalem soll im Mai eröffnen

Kommentare