+
Schwarz-Rot verpasse gerade die Chance, dass Deutschland mit umweltfreundlichen Energien international konkurrenzfähig bleibe, die zugleich sicher und bezahlbar seien, sagte Grünen-Chef Cem Özdemir.

Viele Sitze, wenig Ideen

Grüne lästern über Große Koalition

Berlin - Die Grünen haben der künftigen großen Koalition von Union und SPD vorgeworfen, zu wenig für den Klimaschutz tun zu wollen. Doch das ist nicht der einzige Kritikpunkt.

Schwarz-Rot verpasse gerade die Chance, dass Deutschland mit umweltfreundlichen Energien international konkurrenzfähig bleibe, die zugleich sicher und bezahlbar seien, sagte Grünen-Chef Cem Özdemir am Sonntag in Berlin. Zudem gebe es „in dieser Koalition keine Lobby mehr für Bürgerrechte“, sagte Özdemir mit Blick auf die Vorratsdatenspeicherung.

Als dritten zentralen Kritikpunkt nannte Özdemir die Wahlgeschenke von Schwarz-Rot an die Rentner. Die Zeche werde auf dem Arbeitsmarkt bezahlt - wenn die Lohnnebenkosten steigen und den künftigen Generationen die Rechnung präsentiert werde. „Die große Koalition wird groß an Sitzen im Parlament sein, aber nicht groß an Visionen und Ideen.“

So könnte das Kabinett der Großen Koalition aussehen

Das ist das Kabinett der Großen Koalition

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Putin kann auf der Krim mit überragendem Wahl-Ergebnis rechnen
Die Halbinsel Krim steht einer Umfrage zufolge bei der Präsidentenwahl in Russland fest hinter Amtsinhaber Wladimir Putin. Allerdings sind diese Werte mit Vorsicht zu …
Umfrage: Putin kann auf der Krim mit überragendem Wahl-Ergebnis rechnen
Musikalisch gegen die GroKo - Schulzzugsänger rechnen mit SPD ab 
„Mit voller Kraft“ sollte der Schulzzug in das Kanzleramt rollen. Daraus wurde bekanntlich nichts. Die Schulzenbrothers reagieren mit einem ironischen Video.
Musikalisch gegen die GroKo - Schulzzugsänger rechnen mit SPD ab 
SPD: Kein Hund nimmt am Mitgliedervotum über GroKo teil
Ist die SPD jetzt auch noch auf den Hund gekommen? "Lima" wird zum Politikum: Die "Bild"-Zeitung wollte testen, wie gut die Schutzmechanismen der Partei funktionieren, …
SPD: Kein Hund nimmt am Mitgliedervotum über GroKo teil
Neue Angriffe auf syrisches Rebellengebiet Ost-Ghuta
Ost-Ghuta bei Damaskus gehört zu den letzten Rebellengebieten in Syrien. Schon in den vergangenen Wochen eskalierte hier die Gewalt immer wieder. Beginnt die Regierung …
Neue Angriffe auf syrisches Rebellengebiet Ost-Ghuta

Kommentare