+
Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt wollen vor allem mit Klima- und Umweltschutz punkten

Entwurf vorgestellt

Grünes Wahlprogramm: "Öko als Existenzfrage"

Berlin - Die Grünen haben einen ersten Vorgeschmack auf ihr Wahlprogramm gegeben. Zentrales Thema des Entwurfs: Ökologie und Klimaschutz.

Die Grünen wollen im Bundestagswahlkampf vor allem mit Klima- und Umweltschutz punkten. "Öko ist für uns nicht ein Spiel, sondern ist das Standbein, auf dem wir stehen", sagte Spitzenkandidat Cem Özdemir bei der Präsentation des Wahlprogramm-Entwurfs in Berlin. 

Die ökologische Frage sei "keine Gewissensfrage mehr, sie ist die Existenzfrage", sagte Özdemir weiter. Die Grünen stellten in elf Bundesländern die Umweltminister, betonte Katrin Göring-Eckardt, die mit Özdemir gemeinsam das Spitzenduo der Partei bildet. Aber nun müssten auch im Bund strukturelle Veränderungen angestoßen werden, etwa für eine naturverträgliche Landwirtschaft und Tierhaltung.

Ziel ist ein "zweistelliges Ergebnis"

Mitte Juni werden die Grünen auf einem Parteitag in Berlin endgültig über ihr Programm entscheiden. Forderungen sind etwa der sofortige Start des Kohleausstiegs und der Umbau der Autoindustrie auf abgasfreie Antriebstechniken. Weitere Themen der Grünen sind ein Umbau der Familienförderung zugunsten von Geringverdienern, schnellere Asylverfahren und bessere Integration von Zuwanderern und Investitionen in Kitas und Schulen. 

Gewählt wird am 24. September. In Umfragen steht die Partei derzeit bei 6,5 bis 8 Prozent, offizielles Ziel ist ein "deutlich zweistelliges" Ergebnis.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkei fordert erneut Absage von „illegalem“ Kurden-Referendum
Die Türkei hat die kurdische Führung im Nordirak erneut zur Absage des geplanten Unabhängigkeitsreferendums aufgefordert und andernfalls mit Konsequenzen gedroht.
Türkei fordert erneut Absage von „illegalem“ Kurden-Referendum
Istanbuls Bürgermeister Topbas tritt nach 13 Jahren zurück
Nach 13 Jahren im Amt ist der Bürgermeister von Istanbul, Kadir Topbas, zurückgetreten. Der 72-jährige AKP-Politiker machte am Freitag keine Angaben zu den Gründen für …
Istanbuls Bürgermeister Topbas tritt nach 13 Jahren zurück
21 Flüchtlinge vor türkischer Schwarzmeerküste ertrunken
Auf dem Weg von der Türkei in die EU wählten Flüchtlinge einst vor allem die Route über die Ägäis. Inzwischen scheinen sie zunehmend auf das Schwarze Meer auszuweichen - …
21 Flüchtlinge vor türkischer Schwarzmeerküste ertrunken
Angela Merkel in München: Kanzlerin gnadenlos ausgepfiffen
Wahlkampf-Hölle für die Kanzlerin in München. Angela Merkel wurde am Freitag auf dem Marienplatz massiv ausgebuht. Zum Ticker vor der Bundestagswahl 2017.
Angela Merkel in München: Kanzlerin gnadenlos ausgepfiffen

Kommentare