+
Rund 100 Tage vor der Bundestagswahl hoffen die Grünen bei ihrem Parteitag auf ein Aufbruchsignal.

Gegen schlechte Umfragewerte

Grüne starten Programm-Parteitag: „Denken für das ganze Land“

Drei Monate vor der Bundestagswahl erhoffen sich die Grünen von ihrem Programm-Parteitag ein Aufbruchsignal und ein Ende der schlechten Umfragewerte.

Berlin – Die Partei wolle die Botschaft aussenden, dass „wir anpacken wollen für diese Republik“, sagte Spitzenkandidat Cem Özdemir in Berlin, wo am Freitag die dreitätigen Beratungen über das Wahlprogramm begannen.

Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt sagte, die Partei wolle einen „Aufbruch“. Mit dem Themendreiklang Ökologie, Gerechtigkeit und Vielfalt zeigten die Grünen, „dass wir für das ganze Land denken und nicht nur für eine bestimmte Klientel“.

In Umfragen liegen die Grünen derzeit bei sieben bis acht Prozent – also noch hinter dem als enttäuschend empfunden Wahlergebnis von 2013, als sie nach Debatten um „Veggie-Day“ und Pädophilie 8,4 Prozent holten. Ziel für den Wahltag am 4. September ist ein zweitstelliges Ergebnis und der dritte Platz hinter Union und SPD.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hamas feuert 220 Geschosse auf Israel
Militante Palästinenser feuern 220 Raketen und Mörsergranaten auf israelisches Gebiet. Israel bombardiert Dutzende Hamas-Ziele in dem schmalen Küstenstreifen. Hält eine …
Hamas feuert 220 Geschosse auf Israel
Nach Italiens Appell: Deutschland nimmt 50 Flüchtlinge auf
Die Regierung in Rom kennt kein Pardon: Wieder lässt sie gerettete Migranten stundenlang im Mittelmeer ausharren. Die Taktik scheint aufzugehen.
Nach Italiens Appell: Deutschland nimmt 50 Flüchtlinge auf
Donald Trump bezeichnet EU als „Feind“ – und leistet sich weiteren Queen-Fauxpas
Donald Trump hat bei seinem Großbritannien-Besuch die Gastgeber irritiert. Bei der Queen patzte er gleich mehrfach. Und dann bezeichnete er auch noch die EU als „Feind“. …
Donald Trump bezeichnet EU als „Feind“ – und leistet sich weiteren Queen-Fauxpas
Trumps Weltsicht: US-Präsident bezeichnet EU, Russland und China als "Gegner“
US-Präsident Donald Trump hat die EU, Russland und China in einem Interview als "Gegner" bezeichnet.
Trumps Weltsicht: US-Präsident bezeichnet EU, Russland und China als "Gegner“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.