Vorwurf an die Regierung

Grüne: Schönrechnerei bei Kita-Plätzen

Berlin - Mit dem Wirksamwerden des Rechtsanspruchs auf einen Kita-Platz für Ein- und Zweijährige an diesem Donnerstag haben die Grünen der Bundesregierung Tricksereien vorgeworfen.

 „Die Bilanz ist schöngerechnet“, sagte die Grünen-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Renate Künast, der „Frankfurter Rundschau“ (Donnerstag. „Und dass die Zahl statistisch am Ende gerade so reicht, ist sicher nicht das Verdienst von Frau Schröder“, fügte sie mit Blick auf Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) hinzu.

In vielen Regionen wie etwa Bayern gebe es außerdem noch erhebliche Lücken. Dort liege die Versorgungsquote in Wahrheit unter 30 Prozent. „Vor allem aber gibt es ein Defizit in der Qualität“, sagte Künast. Die Grünen wollten im Fall eines Wahlsiegs dafür Sorge tragen, dass der Bund im gesamten Bildungsbereich mehr Kosten übernimmt. „Mit unserem Steuerpaket wollen wir auch Geld dafür freimachen, den Ausbau von Kitas und Ganztagsschulen zu finanzieren.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump: Attacke gegen Parteifreunde nach Wahlschlappe der Republikaner
Donald Trump hat auf die Wahlschlappe der Republikaner in Alabama reagiert. Der US-Präsident schießt scharf gegen einen Teil seiner Parteifreunde.
Trump: Attacke gegen Parteifreunde nach Wahlschlappe der Republikaner
Netanjahu kontert Erklärung islamischer Staaten zu Jerusalem
Die islamischen Staaten haben gemeinsam dazu aufgerufen, Jerusalem weiterhin zwischen Israel und Palästina aufzuteilen. Die Reaktion von Benjamin Netanjahu lässt nicht …
Netanjahu kontert Erklärung islamischer Staaten zu Jerusalem
Spitzen von SPD und Union beraten jetzt gemeinsam über GroKo
SPD und Union ringen um eine neue Bundesregierung. GroKo ja oder nein? Ist „KoKo“ vom Tisch? Heute Abend will die SPD eine Entscheidung treffen. Alle News im Ticker.
Spitzen von SPD und Union beraten jetzt gemeinsam über GroKo
Asylstreit überschattet letzten EU-Gipfel des Jahres
Ein Durchbruch beim Brexit und grünes Licht für die Verteidigungsunion: Alles schien auf gutem Weg vor dem letzten EU-Gipfel in diesem Jahr. Aber tiefe Risse sind nur …
Asylstreit überschattet letzten EU-Gipfel des Jahres

Kommentare